Ronda – Andalusia, Spain – January 2020

Exactly two years ago I was in Ronda, Andalusia, Spain. We were roused by the horror news and pictures from China. A virus killed people and entire cities and provinces in China were placed under martial law and hermetically sealed off from the outside world. With this information and impressions I wrote this Blog post in February 2020.

Ronda in January 2020

The Spanish Ronda thrones overwhelmingly beautiful on a mighty ridge. The panoramic view over the deep gorges to the surrounding area is simply fantastic and the whitewashed, lovingly decorated houses and alleys in Ronda convey pure Andalusian lifestyle. This city, or rather this jewel, has about 30,000 inhabitants and is located in the province of Málaga. The city is one of the largest “white villages” of Andalusia and is located in the midst of the mountain landscape “Serrania de Ronda” at an altitude of approx. 720 meters above sea level. Ronda can be reached by bus from the provincial capital of Málaga in two hours, and the journey from the City of Marbella on the Costa del Sol takes a little shorter.

What motivates me to write this article? Ronda is a wonderful destination for every tourist! I love Ronda and I was there on January 27th 2020! Nothing special in itself, but considering the Corona Virus, this short trip was an eye opener. I found myself subconsciously in the “Red Coronavirus Zone”; tourists from China everywhere, hundreds, thousands, most with masks, many of them coughing and sneezing! I felt really sorry for the unfortunate, unprotected and “maskless” hotel employees. Tourists from Spain and Europe were few and could be counted on one hand. The picturesque alleyways were swept in the evening, at a time, when most authorities in Europe were still convinced that simply “observing and analyzing” the developing pandemic was enough!

However, my wife and I distanced ourselves from the tourists and tour groups from China! The horror reports from Wuhan (China) were present! Honestly, we were afraid and extra careful, we avoided the exclusive Restaurants („Hemingway ate here”) that were crowded with tourists from the Far East. In fact, we found “refuge” in a snack bar and an Italian pizzeria, well understood it was in Spain! We weren’t the only tourists from the “West” that were seeking security there!

Today, everything is clear to me, we were lucky! The Corona Virus was already present in Ronda in January 2020! At the end of March, the province of Málaga had by far the highest numbers of both Corona infected people and fatalities. Very sad!

I wish everyone in Ronda and everywhere else in the world infected by this devilish Virus a good and quick recovery! Take care!

Eine kleine Geschicht die ich vor genau zwei Jahren niederschrieb. Ich war in Ronda, Andalusien, Spanien. Wir wurden aufgerüttelt von den Horrornachrichten und Bilder aus China. Ein Virus raffte die armen Menschen dahin und ganze Städte und Provinzen wurden unter Kriegsrecht gestellt und hermetisch von der Aussenwelt abgeriegelt. Mit diesen Informationen und Eindrücken schrieb ich diese Zeilen im Februar 2020. 

Exactly two years ago I was in Ronda, Andalusia, Spain. We were roused by the horror news and pictures from China. A virus killed people and entire cities and provinces in China were placed under martial law and hermetically sealed off from the outside world.

Ronda im Januar 2020

Überwältigend schön thront das spanische Ronda auf einem mächtigen Felsgrat. Der Rundumblick über die tiefen Schluchten auf das Umland ist schlichtweg fantastisch und die weiss getünchten, liebevoll geschmückten Häuser und Gassen in Ronda vermitteln andalusisches Lebensgefühl pur. Diese Stadt, oder besser gesagt dieses Juwel, hat ungefähr 30’000 Einwohner und liegt in der Provinz Málaga. Die Stadt ist eines der grössten „weissen Dörfer“ Andalusiens und liegt inmitten der Berglandschaft „Serrania de Ronda“ auf einer Höhe von ca. 720 Meter über Meer. Von der Provinzhauptstadt Málaga erreicht man Ronda mit dem Autobus in zwei Stunden und von Marbella an der Costa del Sol dauert die Anfahrt ein nur bisschen weniger.

Was bewegt mich diesen Artikel zu schreiben? Ronda ist ein wunderbares Ziel für jeden Touristen! Ich liebe Ronda und ich war dort, am 27. Januar 2020! An sich nichts besonders, aber in Anbetracht des Coronavirus war diese kurze Reise ein Augenöffner. Ich fand mich unbewusst in der „Coronavirus Zone“; überall Touristen aus China, hunderte, tausende, die meisten mit Masken, viele von ihnen hustend und niesend! Die bedauernswerten, ungeschützten und „maskenlosen“ Hotel Angestellten taten mir echt leid. Touristen aus Spanien, oder wie ich aus einem westlichen Land, konnte man an einer Hand abzählen. Die pittoresken Gassen waren abends lehrgefegt, zu einer Zeit wo sich unsere Behörden in der Schweiz offensichtlich noch nicht allzu grosse Gedanken über mögliche Folgen dieses Virus gemacht haben; man war zu jener Zeit noch der Überzeugung, dass das blosse „Beobachten und Analysieren“ der sich entwickelnden Pandemie genügen würde!

Wie auch immer, meine Frau und ich distanzierten uns während unserer kurzen Zeit in Ronda von den Touristen und Reisegruppen aus China! Die Horror Meldungen aus Wuhan (China) waren allgegenwärtig! Ehrlich gesagt, wir hatten Sorgen und waren vorsichtig, wir mieden die exklusiven, von fernöstlichen Touristen überfüllten Restaurants (Bodegas mit dem Motto „Hemingway war hier und hat bei uns gegessen“). Wir fanden „Zuflucht“ in einer Snack Bar und einer Italienischen Pizzeria, dies wohlverstanden in Spanien! Wir waren dort nicht die einzigen „schutzsuchenden“ Touristen!

Mir ist heute alles klar, wir hatten Glück! Das Coronavirus war in Ronda bereits im Januar 2020 allgegenwärtig! 

Ende März wies die spanische Provinz Málaga die mit Abstand höchsten Zahlen sowohl an Corona-Infizierten als auch an Todesopfern auf. Ich wünsche all jenen, die an diesem teuflischen Virus erkrankt sind, sei es in Ronda oder sonst wo auf der Welt, eine gute und schnelle Besserung! 

Categories: Spain | Tags: , , , | 4 Comments

Post navigation

4 thoughts on “Ronda – Andalusia, Spain – January 2020

  1. Amazing photos, great post, good wishes! I pray for health for all. Thanks for share.
    Have a wonderful week!
    Elvira

    Liked by 4 people

  2. Thanks for sharing! Great photos!

    Liked by 2 people

  3. We love Ronda too, and were there a few weeks ago! A most impressive feat of engineering to construct the arched bridges across the gorges.
    We found a fabulous pavement tapas bar, away from the tourist hustle and bustle, and enjoyed excellent food and beverages.
    Melanie x

    Liked by 1 person

  4. Hola. Bin leider erst jetzt zum Lesen des Beitrags gekommen und muss beeindruckt feststellen, dass Deine Erlebnisse in Ronda einen wichtigen Aspekt hervorheben, der in diesen zwei Jahren in der Gesellschaft verschütt gegangen ist. Und weil dabei die Verantwortung der Institutionen ins Spiel kommt, möchte ich später mal, hoffentlich bald, wieder darauf zurückkommen. Mein Ausgangspunkt, dass von professioneller, also meist offizieller Seite gewaltig viel falsch gelaufen ist, wird durch die “kleine” Begebenheit in Rondo sehr deutlich kontrastiert.
    Wir sehen die Grenzen des individuell Machbaren und das Problem schneller Fehleinschätzungen jetzt sehr viel besser. Aber leider dominiert in der C.-Frage immer noch die Anpassung statt Fragen zu stellen und ALLES zu hinterfragen. Eure Wahrnehmung der Beobachtung in Ronda war sehr wichtig … doch Ihr wart wohl allein in dem Moment. Saludos Alexander

    Like

Leave a Reply to MeRaw Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: