Posts Tagged With: Musée d’Orsay

Gate of Hell by Auguste Rodin

Last autumn I visited the Kunsthaus in Zurich. The main entrance was closed due to construction works during the last two years and the provisional entrance was moved about 100 meters to the right. The famous „Gate of Hell“ by Auguste Rodin was freestanding next to this temporary entrance to the Kunsthaus. At present the building site is being cleared of building fences and machines. From September 2019, visitors will be able to enter the museum unhindered via the main entrance. I assume that the „Gate of Hell“ will also be moved back to its original location, i.e. not as entrance to hell, but next to the main entrance door to the Kunsthaus Zürich where it was exposed since 1949.

Musée d‘Orsay in Paris

Musée d‘Orsay in Paris

Speaking of Rodin’s „Gate of Hell“, the origianl which was restored in 1917 is on display today in the Musée d’Orsay on the Seine in Paris. A copy thereof is in the Musée Rodin, also in Paris, and other museums in South Korea, México, the United States and the Kunsthaus Zürich in Switzerland. In total there are seven copies of the „Gates of Hell“ worldwide. At least that’s what I understood from the explanations of the tour guide during my last visit to the Musée d’Orsay in Paris a few weeks ago.

Gate of Hell in the Musée d‘Orsay in Paris

Gate of Hell – Musée d‘Orsay Paris

Im vergangen Herbst habe ich das Kunsthaus in Zürich besucht. Der Haupteingang war während den letzten zwei Jahren baubedingt geschlossen und der provisorische Eingang war einige Meter nach rechts verschoben. Das berühmte Höllentor von Auguste Rodin befand sich während dieser Zeit freistehend neben diesem provisorischen Eingang in das Kunsthaus. Gegenwärtig wird der Bauplatz von Bauzäunen und -maschinen befreit. Ab September 2019 können Besucherinnen und Besucher das Museum wieder ungehindert über den Haupteingang betreten. Ich gehe davon aus, dass auch das Höllentor an seinen ursprünglichen Ort zurückversetzt wird, d.h. nicht als Eingang zur Hölle, sondern neben den Haupteingang in das Kunsthaus Zürich wo es seit 1949 stand.

The Hell’s Gate - Kunsthaus Zurich

Gate of Hell – Kunsthaus Zurich

Das im Jahr 1917 restaurierte Original von Auguste Rodin’s Höllentor wird heute im Musée d‘Orsay an der Seine in Paris ausgestellt. Eine Kopie davon befindet sich im Musée Rodin, ebenfalls in Paris, und weitere Kopien dieses Exemplars in anderen Museen in Süd Korea, México, den Vereinigten Staaten und dem Kunsthaus Zürich in der Schweiz. Weltweit existieren sieben Höllentore von Auguste Rodin. Soweit habe ich das auf jeden Fall aus den Erläuterungen des Tourguides, während meines letzten Besuchs des Musée d’Orsay’s vor ein paar Wochen, verstanden.

Categories: Art, Blogroll, France, Kunst, Landmark, Museum | Tags: , , , , | 2 Comments

Musée de l’Orangerie in Paris

The Musée de l’Orangerie is located in the Jardin des Tuileries. It’s on the river Seine facing side, at the lower end of the park. In fact, this small but fine Museum is adjacent to the Place de la Concorde. Art lovers of Impressionism get their money’s worth here in the Orangerie. 

The heart of the permanent exhibition is located on the ground floor. Eight water lily paintings by Claude Monet await their viewers in two large oval rooms. At the initiative of former minister president Georges Clémenceau, these panoramic paintings of Monet were shown first to the public in the 1920s. For this project, the Orangerie was considered an ideal place to celebrate Monet’s impressionism. Looking at his works, you somehow find yourself back in Monet’s beloved garden in Giverny.

Online Booking: Safe time, skip the line and reserve your Museum Ticket, Guided Tour or any other Event in Paris by clicking HERE!

The lower level of the museum focuses on the works of other artists such as Gauguin, Renoir, Degas, Cézanne, Modigliani, etc. A visit to the Orangerie is recommended and the ticket can be purchased in combination with an entry to the Musée d’Orsay at a reduced price. Enjoy your visit of these two outstanding Museums in Paris!

Musée de l'Orangerie in Paris

Musée de l’Orangerie in Paris

Das Musée de l’Orangerie befindet sich im Jardin des Tuileries. Es liegt an der Seine-Seite, am unteren Ende des Parks. Genau genommen, grenzt dieses kleine, aber feine Museum an den Place de la Concorde. Kunstliebhaber des Impressionismus kommen hier in der Orangerie auf ihre Kosten.

Das Herzstück der Dauerausstellung befindet sich im Erdgeschoss. Acht Seerosengemälde von Claude Monet erwarten ihre Zuschauer in zwei grossen ovalen Räumen. Auf Initiative des ehemaligen Ministerpräsidenten Georges Clémenceau wurden diese Panoramabilder von Monet in den 1920er Jahren erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Für dieses Projekt galt die Orangerie als ein idealer Ort, um Monets Impressionismus zu zelebrieren. Der Betrachter dieser Seerosengemälde findet sich irgendwie wieder in Monets geliebten Garten in Giverny.

Claude Monet (self portrait) and Georges Clémenceau (by Auguste Rodin)

Claude Monet (self portrait) and Georges Clémenceau (by Auguste Rodin)

Die untere Ebene des Museums konzentriert sich auf die Werke anderer Künstler wie Gauguin, Renoir, Degas, Cézanne, Modigliani usw. Ein Besuch der Orangerie ist empfehlenswert und das Ticket kann in Kombination mit einem Eintritt in das Musée d’Orsay zu einem reduzierten Preis gekauft werden. Viel Spass beim Besuch dieser beiden herausragenden Museen in Paris!

booking

Categories: Art, Blogroll, France, Kunst, Museum, Paris, Travel | Tags: , , , , , , , , | 2 Comments

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: