Posts Tagged With: Assassination of Empress Elisabeth of Austria

Empress Elisabeth of Austria „Sissi“ in Geneva

Yesterday I spent a day in Geneva. On my way along the lake promenade, I briefly stopped at a point marked with a bronze plaque commemorating an incident that shook the world exactly 120 years ago.

At the end of August 1898, the Empress Elisabeth of Austria, traveled incognito to Lake Geneva. A few days later, on September 10, 1898, „Sissi“, the Empress of Austria was dead. What happened?  On September 10, 1898 at about 13:30, Sissi left the hotel Beau-Rivage to get to the paddle steamer “Genève”, with which she wanted to travel to Caux near Montreux. 

Empress Elisabeth of Austria in Geneva

Place in Geneva where Empress Elisabeth of Austria was assassinated

Accompanied by her lady-in-waiting, she walked along the lakeside promenade to the boat landing stage at Quai du Mont Blanc. On the way, she was abruptly attacked by an Italian anarchist. Luigi Lucheni suddenly jumped on her and rammed a pointed stiletto-shaped file into her heart. Sissi fell to the ground, but could get up with the help of hurrying passers-by. She complained of a pain in her chest and initially believed that the attacker only punched her hard. Sissi and her companion boarded the paddle steamer where she collapsed a few minutes later. The steamer immediately stopped and returned to the boat landing stage from where they took her, on a makeshift carry, back to the hotel. All revival attempts were in vain; at 14:40, Sissi was declared dead.

 

 

Gestern verbrachte ich einen Tag in Genf. Auf meinem Weg entlang der Seepromenade macht ich an einer Stelle kurz halt, welche mit einer bronzener Plakette an einen Vorfall erinnert, der vor genau 120 Jahren  die Welt erschütterte.

Ende August 1898 war „Sissi“ die Kaiserin Elisabeth von Österreich inkognito an den Genfer See gereist. Einige Tage später, am 10. September 1898 war die Kaiserin von Österreich tot. Was ist passiert? Am 10. September 1898 verließ Sissi gegen 13:30 Uhr das Hotel Beau-Rivage um zu dem Raddampfer „Genève“ zu gelangen, mit dem sie nach Caux bei Montreux weiterreisen wollte. In Begleitung ihrer Hofdame begab sie sich auf der Seepromenade zur Bootsanlegestelle am Quai du Mont Blanc. Auf dem Weg dorthin stürzte sich unvermittelt der italienische Anarchist Luigi Lucheni auf sie und rammte ihr eine spitze stilettförmige Feile ins Herz. Sie fiel auf den Boden, konnte aber mit Hilfe herbeigeeilter Passanten wieder aufstehen. Sissi beklagte einen Schmerz auf der Brust und glaubte anfänglich, dass ihr der Angreifer nur einen Faustschlag versetzte. Darauf bestieg Sissi mit ihrer Begleitung den Raddampfer wo sie dann, einige Minuten später, zusammenbrach. Man brachte sie auf einer behelfsmässigen Bahre zurück ins Hotel. Alle Wiederbelebungsversuche waren vergebens; um 14:40 Uhr wurde Sissi für tot erklärt. 

Categories: Austria, Blogroll, History, Landmark, Switzerland, Travel | Tags: , , , , | 5 Comments

Empress Elisabeth „Sissi“ in Geneva

Yesterday I spent a day in Geneva. On my way along the lake promenade, I briefly stopped at a point marked with a bronze plaque commemorating an incident that shook the world exactly 120 years ago.

At the end of August 1898, the Empress Elisabeth of Austria, traveled incognito to Lake Geneva. A few days later, on September 10, 1898, „Sissi“, the Empress of Austria was dead. What happened?  On September 10, 1898 at about 13:30, Sissi left the hotel Beau-Rivage to get to the paddle steamer “Genève”, with which she wanted to travel to Caux near Montreux. 

Empress Elisabeth of Austria in Geneva

Place in Geneva where Empress Elisabeth of Austria was assassinated

Accompanied by her lady-in-waiting, she walked along the lakeside promenade to the boat landing stage at Quai du Mont Blanc. On the way, she was abruptly attacked by an Italian anarchist. Luigi Lucheni suddenly jumped on her and rammed a pointed stiletto-shaped file into her heart. Sissi fell to the ground, but could get up with the help of hurrying passers-by. She complained of a pain in her chest and initially believed that the attacker only punched her hard. Sissi and her companion boarded the paddle steamer where she collapsed a few minutes later. The steamer immediately stopped and returned to the boat landing stage from where they took her, on a makeshift carry, back to the hotel. All revival attempts were in vain; at 14:40, Sissi was declared dead.

 

 

Gestern verbrachte ich einen Tag in Genf. Auf meinem Weg entlang der Seepromenade macht ich an einer Stelle kurz halt, welche mit einer bronzener Plakette an einen Vorfall erinnert, der vor genau 120 Jahren  die Welt erschütterte.

Ende August 1898 war „Sissi“ die Kaiserin Elisabeth von Österreich inkognito an den Genfer See gereist. Einige Tage später, am 10. September 1898 war die Kaiserin von Österreich tot. Was ist passiert? Am 10. September 1898 verließ Sissi gegen 13:30 Uhr das Hotel Beau-Rivage um zu dem Raddampfer „Genève“ zu gelangen, mit dem sie nach Caux bei Montreux weiterreisen wollte. In Begleitung ihrer Hofdame begab sie sich auf der Seepromenade zur Bootsanlegestelle am Quai du Mont Blanc. Auf dem Weg dorthin stürzte sich unvermittelt der italienische Anarchist Luigi Lucheni auf sie und rammte ihr eine spitze stilettförmige Feile ins Herz. Sie fiel auf den Boden, konnte aber mit Hilfe herbeigeeilter Passanten wieder aufstehen. Sissi beklagte einen Schmerz auf der Brust und glaubte anfänglich, dass ihr der Angreifer nur einen Faustschlag versetzte. Darauf bestieg Sissi mit ihrer Begleitung den Raddampfer wo sie dann, einige Minuten später, zusammenbrach. Man brachte sie auf einer behelfsmässigen Bahre zurück ins Hotel. Alle Wiederbelebungsversuche waren vergebens; um 14:40 Uhr wurde Sissi für tot erklärt. 

Categories: Austria, Blogroll, History, Landmark, Switzerland, Travel | Tags: , , , , | 2 Comments

Empress Elisabeth of Austria assassinated 120 years ago in Geneva

Yesterday I spent a day in Geneva. On my way along the lake promenade, I briefly stopped at a point marked with a bronze plaque commemorating an incident that shook the world exactly 120 years ago.

At the end of August 1898, the Empress Elisabeth of Austria, traveled incognito to Lake Geneva. A few days later, on September 10, 1898, „Sissi“, the Empress of Austria was dead. What happened?  On September 10, 1898 at about 13:30, Sissi left the hotel Beau-Rivage to get to the paddle steamer “Genève”, with which she wanted to travel to Caux near Montreux. 

Empress Elisabeth of Austria in Geneva

Place in Geneva where Empress Elisabeth of Austria was assassinated

Accompanied by her lady-in-waiting, she walked along the lakeside promenade to the boat landing stage at Quai du Mont Blanc. On the way, she was abruptly attacked by an Italian anarchist. Luigi Lucheni suddenly jumped on her and rammed a pointed stiletto-shaped file into her heart. Sissi fell to the ground, but could get up with the help of hurrying passers-by. She complained of a pain in her chest and initially believed that the attacker only punched her hard. Sissi and her companion boarded the paddle steamer where she collapsed a few minutes later. The steamer immediately stopped and returned to the boat landing stage from where they took her, on a makeshift carry, back to the hotel. All revival attempts were in vain; at 14:40, Sissi was declared dead.

 

 

Gestern verbrachte ich einen Tag in Genf. Auf meinem Weg entlang der Seepromenade macht ich an einer Stelle kurz halt, welche mit einer bronzener Plakette an einen Vorfall erinnert, der vor genau 120 Jahren  die Welt erschütterte.

Ende August 1898 war „Sissi“ die Kaiserin Elisabeth von Österreich inkognito an den Genfer See gereist. Einige Tage später, am 10. September 1898 war die Kaiserin von Österreich tot. Was ist passiert? Am 10. September 1898 verließ Sissi gegen 13:30 Uhr das Hotel Beau-Rivage um zu dem Raddampfer „Genève“ zu gelangen, mit dem sie nach Caux bei Montreux weiterreisen wollte. In Begleitung ihrer Hofdame begab sie sich auf der Seepromenade zur Bootsanlegestelle am Quai du Mont Blanc. Auf dem Weg dorthin stürzte sich unvermittelt der italienische Anarchist Luigi Lucheni auf sie und rammte ihr eine spitze stilettförmige Feile ins Herz. Sie fiel auf den Boden, konnte aber mit Hilfe herbeigeeilter Passanten wieder aufstehen. Sissi beklagte einen Schmerz auf der Brust und glaubte anfänglich, dass ihr der Angreifer nur einen Faustschlag versetzte. Darauf bestieg Sissi mit ihrer Begleitung den Raddampfer wo sie dann, einige Minuten später, zusammenbrach. Man brachte sie auf einer behelfsmässigen Bahre zurück ins Hotel. Alle Wiederbelebungsversuche waren vergebens; um 14:40 Uhr wurde Sissi für tot erklärt. 

Categories: Austria, Blogroll, History, Landmark, Switzerland, Travel | Tags: , , , , | 19 Comments

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: