Weltreisen

Travel to Alaska – landing on water in a Beaver float plane

Travel to Alaska, come aboard 🙂 and join me in the famous and immortal “Beaver” landing on water in King Salmon, Alaska. The ‚de Havilland Canada DHC-2 Beaver’ is a single-engined high-decker aircraft. The Beaver can start and land on very short runways (Short Takeoff and Landing) and was developed and manufactured between 1947 and 1967 by the company de Havilland Canada as a land and float plane. These planes are still being flown today. Mainly they serve as post office, transport and bush planes in the most remote places in the world, as in my case, operated by Katmai Air as Shuttle Service between King Salmon and Brooks Lodge in the Katmai National Park & Preserve.

Steigen Sie ein 🙂 und begleiten mich in der berĂŒhmten und unsterblichen “Beaver” bei der Wasserlandung in King Salmon, Alaska. Die de Havilland Canada DHC-2 Beaver ist ein einmotoriges Hochdeckerflugzeug. Der Beaver kann auf sehr kurzen Pisten starten und landen (Short Takeoff and Landing) und wurde zwischen 1947 und 1967 von der Firma de Havilland Canada als Land- und Wasserflugzeug entwickelt und hergestellt. Diese Flugzeuge werden heute immer noch geflogen. HauptsĂ€chlich dienen sie als Post, Transport- und Buschfleugzeuge in den abgelegensten Orten der Welt, wie in meinem Fall, als Shuttle Service der Katmai Air zwischen King Salmon und der Brooks Lodge im Katmai National Park & Preserve.

Categories: Alaska, Blogroll, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Lake Zug – Switzerland

Today we had another nice and sunny day in Zug, a small town in the middle of central Switzerland. Before we explored the small old town of Zug, it was time for a refreshing morning swim in Lake Zug, the tenth largest lake in Switzerland. Everything is within easy reach in this economically prosperous Swiss canton, which offers a wide variety of cultural, sporting and tourist attractions. I think this region around the lake, with the most beautiful sunsets in Switzerland, is always worth a visit!

Zug Switzerland

City of Zug on Lake Zug

Heute hatten wir wieder einen schönen und sonnigen Tag in Zug, einer kleinen Stadt mitten in der Zentralschweiz. Bevor wir die kleine Altstadt von Zug erkundeten, war es Zeit fĂŒr ein erfrischendes Morgenschwimmen im Zuger See, dem zehntgrĂ¶ĂŸten See der Schweiz. In diesem wirtschaftlich prosperierenden Schweizer Kanton, der eine große Vielfalt an kulturellen, sportlichen und touristischen Attraktionen bietet, ist alles in kurzen Distanzen erreichbar. Ich finde diese Region um den See, mit den schönsten SonnenuntergĂ€ngen der Schweiz, ist immer einen Besuch wert!

Lake Zug

Lake Zug in the morning

 

 

Categories: Blogroll, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Katmai National Park, Alaska – the Bears at Brooks Falls

For many years, I dreamed of traveling to Alaska, at least once in my life, to watch the brown bears how they catch and eat the salmons at the Brooks Falls in the Katmai National Park. This  Preserve is located on the northern Alaska Peninsula, northwest of Kodiak Island and southwest of Homer. Unlike most national parks in the United States, Katmai is almost exclusively accessed by plane or boat. Last year, the time has finally come! My adventure trip to the Brooks Falls began with a flight from Anchorage to King Salmon with Katmai Air and from there in a small float plan to the Brooks Lodge. Upon arrival, the new visitors were briefed by the Rangers on how to behave, i.e. the „do’s and the don’ts“ inside and outside the lodge to avoid or at least to reduce the risk of human-bear conflicts. There we learned that the best defense is knowledge, preparation, and prevention. In fact, to be better prepared for encounters with bears, one should acquire knowledge about bear biology, ecology and behavior before visiting the Katmai National Park.

My conclusion after this Briefing was that – I WAS NOT PREPARED and bears were everywhere!  They were near the moored float planes, the camp and lodges, and two bears crossed may way after I left the main lodge! The distance from Brooks Lodge to the viewing platform at the Fall was „only“ 1000 meters … I was not frightened 🙂 and followed the following basic safety instructions that we just learned a few minutes ago 🙂

  • Be Alert!
  • Hike and Travel in Groups!
  • Make Noise and warn the Bears of your approach – they may shy away  
  • Do Not Approach Bears – if you encounter them by surprise, they could become defensive and dangerous!
  • Play dead if you are physically charged!

Bearing all this in mind, I was walking in a small Group and we were singing and clapping in our hands all the way, partly through a forest,  until we reached the Fall Platform which is located immediately adjacent to Brooks Fall. 

In short, watching the bears in the Brooks River how they catch and enjoy eating the salmons was an unforgettable experience. For this experience you do not have to fly to Katmai in Alaska. I have inserted for you in this post a short video. In this clip you can follow the bears from the viewing platform at Brooks Falls.

Viele Jahre lang trĂ€umte ich davon, mindestens einmal in meinem Leben nach Alaska zu reisen, um den BraunbĂ€ren bei den Brooks Falls im Katmai National Park zuzusehen wie sie die flussaufwĂ€rts schwimmenden Lachse aus dem Wasser fischen und verzehren. Das Katmai Reservat befindet sich auf der nördlichen Halbinsel Alaska, nordwestlich von Kodiak Island und sĂŒdwestlich von Homer. Im Gegensatz zu den meisten Nationalparks in den Vereinigten Staaten ist Katmai eigentlich nur mit dem Flugzeug oder Boot erreichbar. Letztes Jahr war es dann soweit. Meine Abenteuerreise zu den Brooks Falls begann in Anchorage mit einem Flug nach King Salmon und von dort ging’s dann weiter in einem kleinen Wasserflugzeug zur Brooks Lodge. Nach der Ankunft wurden die neuen Besucher von den ParkwĂ€chtern kurz angewiesen wie man sich innerhalb und ausserhalb der Lodge zu verhalten hat, d.h. die „dos and don’ts“ um das Risiko von Mensch-BĂ€r-Konflikten zu vermeiden oder mindestens zu verringern.

Katmai Air at Brooks Lodge Alaska

Katmai Air at Brooks Lodge, Alaska

Dort hatten wir gelernt, dass die beste Verteidigung Wissen, Vorbereitung und PrĂ€vention ist. In der Tat, um auf Begegnungen mit BĂ€ren besser vorbereitet zu sein, sollte man sich vor dem Besuch des Katmai Nationalparks Wissen ĂŒber BĂ€renbiologie, Ökologie und Verhalten aneignen. 

Mein Fazit nach diesem Briefing war – ich BIN NICHT VORBEREITET und BĂ€ren waren ĂŒberall! Sie waren in der NĂ€he der vertĂ€uten Wasserflugzeuge, des Lagers und der HĂŒtten, und zwei BĂ€ren kreuzten meinen Weg in einer Entfernung von zwei Meter nachdem ich die Hauptlodge verlassen hatte! Die Distanz von der Brooks Lodge zur Aussichtsplattform an der Flussschwelle („the Fall“) war NUR 1000 Meter! … ich hatte keine Angst 🙂 und befolgte die folgenden grundlegenden Sicherheitsanweisungen, die wir gerade, vor ein paar Minuten, gelernt hatten 🙂

  • Sei Wachsam!
  • Gehe in Gruppen!
  • Mache GerĂ€usche und warne die BĂ€ren vor deiner AnnĂ€herung – sie werden dich höchstwahrscheinlich meiden und sich zurĂŒckziehen!
  • Gehe nicht auf die BĂ€ren zu – wenn du sie ĂŒberrumpelst, könnten sie defensiv und gefĂ€hrlich werden!
  • Spiele tot, wenn sie dich körperlich attackieren!

In Anbetracht dessen schloss ich mich einer kleinen Gruppe an. Auf dem ganzen Weg, teilweise durch einen Wald, sangen und klatschten wir in unsere HĂ€nde bis wir die Aussicht-Plattform erreichten welche sich direkt neben dem Brooks Fall befindet.

Kurz gesagt, es war ein unvergessliches Erlebnis, den BĂ€ren im Brooks River zuzusehen, wie sie die Lachse fangen und genussvoll verspeisen. FĂŒr dieses Erlebnis musst Du nicht nach Katmai in Alaska fliegen, ich habe fĂŒr Dich in diesem Beitrag ein kurzes Video eingefĂŒgt. In diesem Clip kannst Du die BĂ€ren von der Aussichtsplattform an den Brooks Falls verfolgen!

Categories: Alaska, Blogroll, Nature, Travel, United States of America, Weltreisen | Tags: , , , , , | 10 Comments

From Cusco to Machu Picchu

The long forgotten and hidden Inca city of Machu Picchu, World Heritage by UNESCO, is an absolute must for every Peru tourist. Officially, the city was discovered by Hiram Bingham in 1911, but most likely the indigenous people had known this place for a very long time before its “discovery.” The Incas built this mysterious settlement in the 15th century at an altitude of 2430 meters. It is located in the cloud forests on a ridge between the peaks of the Huayna Picchu and the mountain Machu Picchu in the Andes. Cusco, the former capital of the Incas, is about 80 kilometers located from this magical place. In Cusco we booked a two-day expedition to Machu Picchu. Instead of traveling by train, we opted for a private guided tour. The journey in a jeep took us through the Urubamba Valley along the Rio Urubamba to Ollaytantambo. From there we continued our tour in a panoramic carriage of the narrow gauge railway (Ferrocarril del Sur) to Agua Calientes, the terminus for all tourists and starting point for the visit of Machu Picchu. The next day we set off for the last part of our expedition. From Aguas Calientes buses run along a more or less steep serpentine road which ends before the ticket office and entrance to the Machu Picchu complex. All in all, this two-day trip was worth the money. We came back to Cusco with many impressions, memories and a lot of photos.

Die lange vergessene und versteckte Inkastadt Machu Picchu, Weltkulturerbe der UNESCO, ist heute ein absolutes Muss fĂŒr jeden Peru-Touristen. Offiziell wurde die Stadt 1911 von Hiram Bingham entdeckt, aber höchstwahrscheinlich kannten die Indigenen diesen Ort bereits seit sehr langer Zeit vor dessen „Entdeckung“. Die Inkas bauten diese geheimnisvolle Siedlung im 15. Jahrhundert auf einer Höhe von 2430 Metern. Sie befindet sich in den NebelwĂ€ldern auf einem HöhenrĂŒcken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und dem Berg Machu Picchu in den Anden. Cusco, die ehemalige Hauptstadt der Inkas, liegt etwa 80 Kilometer von diesem magischen Ort entfernt. In Cusco buchten wir eine zweitĂ€gige Expedition zum Machu Picchu. Anstatt mit dem Zug zu reisen, haben wir uns fĂŒr eine private gefĂŒhrte Tour entschieden. Die Reise in einem Jeep fĂŒhrte uns durch das Urubamba-Tal entlang des Rio Urubamba nach Ollaytantambo. Von dort aus setzten wir unsere Tour in einem Panoramawagen der Schmalspurbahn (Ferrocarril del Sur) nach Agua Calientes fort, der Endstation fĂŒr alle Touristen und Ausgangspunkt fĂŒr den Besuch von Machu Picchu. Am nĂ€chsten Tag machten wir uns auf den letzten Teil unserer Expedition. Von Aguas Calientes fahren Busse ĂŒber eine mehr oder weniger steile Serpentinenstraße und endet vor dem Ticketschalter und Eingang zur Anlage von Machu Picchu. Alles in allem war diese zweitĂ€gige Reise das Geld wert. Wir kamen mit vielen EindrĂŒcken, Erinnerungen und natĂŒrlich unzĂ€hligen Fotos nach Cusco zurĂŒck.

Categories: Blogroll, Peru, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | 4 Comments

It happened in Naples – Measures to fight Pickpockets and Trick Thieves

It was on a sunny day in Naples in Italy. I was robbed by trick thieves and I didn’t notice anything, nothing! My wallet, which I carried in my zippered shoulder bag on me, was suddenly gone! I, the cautious, the “experienced” and prudent frequent traveler, was robbed unnoticed by master thieves. My cash, bank and credit cards were gone! The blocking of the cards came too late. The thieves had purchased goods within minutes after they have stolen my cards and without being in possession of the PIN codes! After noticing the theft, I immediately reported it to the Neapolitan police. There, they shrugged and asked me in which language I would like to file the criminal complaint. Stunt thieves of this kind, especially from organized and technically well-endowed gangs, often with the help of children, happen, according to the Police, daily and in large numbers. It seemed to me that the police had surrendered.

Quite apart from the emotional stress, the financial damage was partially covered by the insurance. As a result of this incident, I am even more cautious and have devised an “action plan” for future visits to high-risk cities and countries that I would like to share with you.

Here are my recommendations:

Purse and Jewelry – Carry your money, bank- and credit cards on the body in a money belt and never in your pocket, purse, shoulder bag or backpack. Carry your bags and backpacks closed in front of the body. I also recommend buying skimming-protected RFID bags or belt for additional security of your bank- and credit cards. Do not wear expensive jewelry and watches. Also, to reduce the risk of theft, leave everything that is not needed for your trip in the hotel safe.

Dangerous neighborhoods and streets – Inquire at the hotel about the “no go” neighborhoods and streets. A taxi costs a little money, but minimizes the risk of being robbed. For example, order a taxi at your hotel, not on the street. Avoid lonely paths, but also crowds on the sidewalks and squares or on public transport. Beware of thieves on motorcycles.

IDs, luggage and photographic – Keep your ID only in copy and place the originals in the hotel safe. Never leave your luggage and camera equipment, etc. unattended.

ATM and PIN – Withdraw your money at ATMs that are installed in a bank and keep your distance from other people so they can not spy on your PIN code. You should memorize the PIN code and never physically store it with your bank- and credit cards. Count the money discreetly and not in public on the street.

Emergence numbers – Make a note of the most important telephone numbers you need in an emergency, e.g. to block your bank and credit cards. Keep a copy of these numbers with you and leave a copy in the hotel safe. Do not rely on the stored numbers in the mobile phone, even that can be stolen.

Nevertheless and despite all these arrangements, I wish you a nice and relaxing holiday!

Naples Italy

Street in Naples Italy

Es geschah an einem sonnigen Tag in Neapel in Italien. Ich wurde von Trickdieben ausgeraubt und ich habe nichts bemerkt, nichts! Mein Portemonnaie, das ich in meiner mit Reissverschluss verschlossen UmhĂ€ngetasche auf mir trug, war plötzlich weg! Ich, der vorsichtige, der “erfahrene” und umsichtige Vielreisende wurde unbemerkt von Meisterdieben bestohlen. Mein Bargeld, die Bank- und Kreditkarten waren weg! Das Blockieren der Karten kam zu spĂ€t. Die Diebe hatten Waren innerhalb von Minuten nachdem sie gestohlen wurden mit diesen Karten gekauft und das ohne im Besitz des PIN-Codes zu sein! Nachdem ich den Diebstahl bemerkt hatte, meldete ich mich sofort bei der neapolitanischen Polizei. Dort zuckten sie mit den Schultern und fragten mich, in welcher Sprache ich die Strafanzeige einreichen möchte. TrickdiebstĂ€hle dieser Art, vor allem von organisierten und technisch gut ausgestatteten Banden, oft mit Kindern, erklĂ€rten sie mir, passierten tĂ€glich in grosser Zahl. Es schien mir, als hĂ€tte die Polizei kapituliert.

Ganz abgesehen von der emotionalen Belastung wurde der finanzielle Schaden teilweise durch die Versicherung gedeckt. Als Folge dieses Vorfalls bin ich noch vorsichtiger und habe fĂŒr mich einen “Aktionsplan” fĂŒr zukĂŒnftige Besuche in StĂ€dten und LĂ€ndern mit hohem Risiko erarbeitet welchen ich mit euch teilen möchte.

Hier sind meine Empfehlungen:

Geldbörse und Schmuck – Tragen Sie Ihr Geld und ihre Bank- und Kreditkarten am Körper in einem GeldgĂŒrtel und niemals in Ihrer Tasche, Handtasche, UmhĂ€ngetasche oder Rucksack. Tragen Sie Ihre Taschen und RucksĂ€cke geschlossen vor dem Körper. Außerdem empfehle ich den Kauf von Skimming-geschĂŒtzten RFID-Taschen oder GĂŒrtel fĂŒr einen zusĂ€tzlichen Schutz Ihrer Bank- und Kreditkarten. Tragen Sie keine teure SchmuckstĂŒcke und Uhren. Um das Risiko eines Diebstahls zu reduzieren, lassen Sie alles was fĂŒr Ihre Reise nicht benötigt wird im Hotelsafe. 

GefĂ€hrliche Viertel und Straßen – Erkundigen Sie sich im Hotel ĂŒber die “no go” Viertel und Strassen. Ein Taxi kostet ein wenig Geld, aber das Risiko, bestohlen oder ausgeraubt zu werden, wird damit minimiert. Bestellen Sie das Taxi zum Beispiel in Ihrem Hotel und nicht auf der Straße. Vermeiden Sie einsame Pfade, aber auch Menschenmengen auf den Gehsteigen und PlĂ€tzen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Vorsicht vor Dieben auf MotorrĂ€dern.

Ausweise, GepĂ€ck und FotoausrĂŒstung – Bewahren Sie Ihren Ausweis nur in Kopie auf und legen Sie die Originale in das Hotelsafe. Lassen Sie Ihr GepĂ€ck und Ihre KameraausrĂŒstung, etc. niemals unbeaufsichtigt.

Geldautomat und PIN – Heben Sie Bargeld an Geldautomaten ab welche in einer Bank installiert sind und halten Sie Abstand zu anderen Personen damit sie Ihren PIN-Code nicht ausspionieren können. Sie sollten sich den PIN merken und ihn auf keinen Fall mit Ihrer Kreditkarte zusammen physisch aufbewahren. ZĂ€hlen Sie das Geld diskret und nicht auf der Straße.

Notrufnummern – Notieren Sie sich die wichtigsten Telefonnummern die Sie im Notfall benötigen, z.B. um Ihre Bank- und Kreditkarten zu blockieren. Tragen Sie eine Kopie dieser Nummern bei sich und hinterlassen Sie eine Kopie im Hotelsafe. Verlassen Sie sich nicht auf die gespeicherten Nummern im Mobiltelefon, auch das kann gestohlen werden.

Und trotz all dieser Vorkehrungen wĂŒnsche ich Ihnen einen schönen und erholsamen Urlaub!

Categories: Blogroll, Italy, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | 19 Comments

A trip to Peterhof Fountains by hydrofoil from St. Petersburg, Russia

The Peterhof Palace are a complex of magnificent buildings, gardens and fountains located in Peterhof, Saint Petersburg, Russia. This UNESCO World Heritage Site, also known as the Versailles of Russia, was originally planed and ordered by Peter the Great and inaugurated in 1723.

What a fantastic voyage it is to go from the Hermitage (Winter Palace) embankment to Peterhof Fountains! It takes about thirty minutes by hydrofoil and covers the St. Petersburg must-sees from the Neva River and the Gulf of Finland. There is also a new skyscraper “Lakhta centre” which is visible from everywhere. So you can admire classic buildings and modern ones at the same time. The fountains in Peterhof are even more beautiful than you can imagine! They are literally in gold! The golden statues shine everywhere. Once you enter the Peterhof Gardens you can’t stop thinking “Is this real?!”

Highly recommended! You can learn more about the trip here!

Peterhof Fountains

Peterhof Fountains, St. Petersburg, Russia

Der Peterhof Palace ist ein Komplex von prĂ€chtigen GebĂ€uden, GĂ€rten und Brunnen in Peterhof, Sankt Petersburg, Russland. Dieses UNESCO-Weltkulturgut, auch bekannt als das Versailles von Russland, wurde ursprĂŒnglich von Peter dem Großen geplant und geordert und 1723 eingeweiht.

Was fĂŒr eine fantastische Reise ist es, von der Eremitage (Winterpalais) Damm zu den Peterhof Fountains zu fahren! Es dauert etwa 30 Minuten mit dem TragflĂ€chenboot vorbei an den die St. Petersburger „Must-Sees“ von der Newa und dem Finnischen Meerbusen aus. Es gibt auch einen neuen Wolkenkratzer “Lakhta centre” zu bestaunen, der von ĂŒberall sichtbar ist. So können Sie die klassischen und modernen GebĂ€ude gleichzeitig bewundern. Die Brunnen und FontĂ€nen in Peterhof sind noch schöner als Sie sich das vorstellen können! Sie sind buchstĂ€blich in Gold! Die goldenen Statuen leuchten ĂŒberall. Sobald Sie die Peterhof GĂ€rten betreten, können Sie nicht aufhören zu denken “Ist das wirklich ?!”

Sehr empfehlenswert! Sie können hier mehr ĂŒber die Reise erfahren!

Categories: Blogroll, Russia, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Vienna Austria

It turns out that three days in Vienna isn’t enough to scratch the surface of this gorgeous city, with its imperial heritage and jaw dropping architecture. Sprawling boulevards and avenues provide wonderfully theatrical backdrops to city living. We were lucky enough to have three days there this week, and I’ll share a couple of the [
]

via Exploring Vienna for the first time — Minerva’s pencil case

Categories: Austria, Blogroll, Travel, Weltreisen | Tags: | Leave a comment

Cebiche at „La Mar Cebecheria Peruana“ in Lima are delicious!

My tip for fish lovers! Raw fish were not my thing in the past; but the cebiche at La Mar Cebecheria Peruana are a treat! Even otherwise, there are delicious fish dishes and seafood from the very best. Whenever you travel to Peru, I highly recommend a visit to the restaurant La Mar in Lima, you will not regret it!

La Mar Cebecheria Peruana

Restaurant La Mar Cebecheria Peruana in Lima

Mein Tipp fĂŒr Fischliebhaber! Roher Fisch waren in der Vergangenheit nicht so mein Ding; aber die Cebiche im La Mar Cebecheria Peruana sind ein Hochgenuss! Auch sonst gibt es hier köstliche Fischgerichte und MeeresfrĂŒchte vom allerfeinsten. Wann immer Du nach Peru reisen solltest, ich kann einen Besuch des Restaurants La Mar in Lima nur empfehlen, Du wirst es nicht bereuen!

Reservation and more information: http://www.lamarcebicheria.com

 

Categories: Blog, Blogroll, Peru, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | Leave a comment

White Truffles – Piedmont Region in Italy

Neive is an Italian commune with 3,500 inhabitants in the province of Cuneo, in the Langhe region of Piedmont. Neive is known above all for the cultivation of vines for the Dolcetto d’Alba and the Nebbiolo grape that is used for the production of the Barolo or its “little brother” the Barbaresco. For me, Neive is an ideal starting point for my hiking and gourmet holidays. Why am I writing this post now, with a photo taken in the fall, more specifically in October of last year? Because it is not too late in spring to book a hotel room for the time of the white truffle (Tartufo Bianca del Piemonte). The month of October is the time for a culinary journey to this region by gourmets of the Piedmontese cuisine and the white truffle from all over the world. A visit to the International White Truffle Fair in the city of Alba, not far from Neive, is another highlight for lovers of the white truffle. Therefore, reserve now 🙂

Neive Piedmont Italy

Neive in the Piedmont Region in Italy

Neive ist eine italienische Gemeinde mit 3.500 Einwohnern in der Provinz Cuneo, in der Langhe Region im Piemont. Neive ist vor allem fĂŒr den Anbau von Reben fĂŒr den Dolcetto d’Alba und die Nebbiolo-Traube fĂŒr die Produktion des Barolo oder seines “kleinen Bruders” des Barbaresco bekannt. FĂŒr mich ist Neive ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr meine Wander- und Gourmetferien. Warum schreibe ich diesen Beitrag jetzt, mit einem Foto gemacht im Herbst, genauer gesagt im Oktober letzten Jahres? Weil es im FrĂŒhling nicht zu spĂ€t ist, ein Hotelzimmer fĂŒr die Zeit des weißen TrĂŒffels (Tartufo Bianca del Piemonte) zu buchen. Der Monat Oktober ist die Zeit fĂŒr eine kulinarische Reise in diese Region von Gourmets der piemontesischen KĂŒche und der weißen TrĂŒffel aus der ganzen Welt. Ein Besuch der Internationalen Messe fĂŒr weiße TrĂŒffel in der Stadt Alba, nicht weit von Neive, ist ein weiteres Highlight fĂŒr Liebhaber der weißen TrĂŒffel. Also, jetzt reservieren 🙂

 

Categories: Blogroll, Italy, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | Leave a comment

Salar de Uyuni in Bolivia – beautiful but for how long?

The Salar de Uyuni in the Andes in southwest Bolivia is the largest salt surface on earth (about 11’000 square kilometers). This place, at an altitude of about 3,700 meters, attracts tourists from all over the world. Most visitors are tourists from Japan and other Asian countries. There are daily flights from La Paz to Uyuni, a small town on the edge of this salt desert. Of course buses also run between Uyuni and for example La Paz, Potosi or Chile.

Several hotels were built in the area almost completely (walls, roofs, beds, tables) with salt blocks from the Salar. I stayed at the Hotel de Sal Luna Salada near Colchani. The price performance ratio of this hotel and spa is very good and the view over the salt desert is absolutely unique!

The Palacio de Sal was the first such hotel and was built in the middle of the salt desert, but had to be closed several years after its opening due to health and environmental problems. Today, most tours stop there for a lunch break and for shots of the former Palacio de Sal and its surroundings; the many national flags in front of the building are a popular photo motive. Actually, day trips to the salt desert in 4 × 4 jeeps are common and the cheapest way to visit the salt pans. The tours start in Uyuni around 10 am and end around 5 pm. I booked two day tours, one organized by my hotel and the other from a tour operator in Uyuni. The tours usually start with a visit to the Train Cemetery, followed by a short stop at Colchani, where a small salt factory is shown to tourists. From there you continue to the salt desert and there is enough time to photograph this fantastic and overwhelming salt surface and, during the rainy season, to admire the reflections of clouds and sky in the water. I am convinced that you will enjoy the beauty and tranquility of the Salar de Uyuni to the fullest. It will remain an unforgettable experience!

However, for how long? Our tour guide, who earns as Guide extra Money for her studies in La Paza, was very worried about the future of the Salar de Uyuni. She led us to small holes in the otherwise mirror-smooth surface of the salt desert. This anomaly is attributed to the recent intensification of the extraction of lithium carbonate from the water under the salt crust. This rare and sought-after resource is used for the production of high-performance batteries and promises huge profits for the poor country Bolivia, given the looming shift to electric vehicles. The beauty of the Salar might however be at risk considering that about 60% of the world reserves of Lithium are in Bolivia, namely in the Salar de Uyuni.

Der Salar de Uyuni in den Anden im SĂŒdwesten Boliviens ist die grĂ¶ĂŸte SalzflĂ€che der Erde (ca. 11’000 Quadratkilometer). Dieser Ort auf einer Höhe von etwa 3.700 Metern zieht Touristen aus der ganzen Welt an. Die meisten Besucher sind Touristen aus Japan und anderen asiatischen LĂ€ndern. Es gibt tĂ€gliche FlĂŒge von La Paz nach Uyuni, einer kleinen Stadt am Rande dieser SalzwĂŒste. NatĂŒrlich fahren auch Busse zwischen Uyuni und zum Beispiel La Paz, Potosi oder Chile.

Mehrere Hotels wurden in der Gegend fast vollstĂ€ndig (WĂ€nde, DĂ€cher, Betten, Tische) mit Salzblöcken aus dem Salar gebaut. Ich war im Hotel de Sal Luna Salada in der NĂ€he von Colchani. Das Preis-LeistungsverhĂ€ltnis dieses Hotels ist sehr gut und der Blick ĂŒber die SalzwĂŒst absolut einzigartig!

Der Palacio de Sal war das erste derartige Hotel und wurde in der Mitte der SalzwĂŒste errichtet, musste jedoch einige Jahre nach seiner Eröffnung wegen Gesundheits- und Umweltproblemen geschlossen werden. Heute halten die meisten Touren dort fĂŒr eine Mittagspause und fĂŒr Photoaufnahmen des ehemaligen Palacio de Sal und seiner Umgebung; die vielen Nationalflaggen vor dem GebĂ€ude sind ein beliebtes Fotomotiv. Eigentlich sind TagesausflĂŒge in die SalzwĂŒste in 4 × 4 Jeeps ĂŒblich und die billigste Art, die Salinen zu besuchen. Die Touren beginnen in Uyuni gegen 10 Uhr und enden gegen 17 Uhr. Ich buchte zwei Tagestouren, eine organisiert von meinem Hotel und die andere von einem Reiseveranstalter in Uyuni. Die Touren beginnen normalerweise mit einem Besuch des Zugfriedhofs, gefolgt von einem kurzen Halt in Colchani, wo eine kleine Salzfabrik den Touristen gezeigt wird. Von dort geht es dann weiter in die SalzwĂŒste und es bleibt genĂŒgend Zeit, um diese fantastische und ĂŒberwĂ€ltigende SalzoberflĂ€che zu fotografieren und wĂ€hrend der Regenzeit die Spiegelungen von Wolken und Himmel im Wasser zu bewundern. Ich bin ĂŒberzeugt, dass Sie die Schönheit und Ruhe des Salar de Uyuni in vollen ZĂŒgen genießen werden. Es wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben!

FĂŒr wie lange aber? Eine junge Reiseleiterin, die sich hier mit ihren FĂŒhrungen durch die SalzwĂŒste ein Zusatzbrot fĂŒr ihr Studium in La Paz verdient, zeigte sich sehr besorgt ĂŒber die Zukunft der Salar de Uyuni. Sie fĂŒhrte uns zu kleinen EinbrĂŒchen in der ansonsten spiegelglatten OberflĂ€che der SalzwĂŒste. Diese Anomalie wird zurĂŒckgefĂŒhrt auf die kĂŒrzlich begonnene Intensivierung der Extraktion von Lithiumkarbonat aus dem sich unter der Salzkruste befindlichen Wassers. Dieser seltene und begehrte Rohstoff wird fĂŒr die Herstellung von leistungsstarken Batterien verwendet und verspricht in Anbetracht der sich abzeichnenden Verlagerung auf Elektrofahrzeuge riesige Gewinne fĂŒr das arme Land Bolivien. Die Schönheit des Salar könnte jedoch in Gefahr sein, wenn man bedenkt, dass etwa 60% der Weltreserven von Lithium in Bolivien liegen, nĂ€mlich in der Salar de Uyuni.

 

 

Categories: Blogroll, Bolivia, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , | 3 Comments

Beautiful Zug on Lake Zug – Switzerland

Today we had a nice and already summery weather on Lake Zug. I think the city Zug, with the most beautiful sunsets in Switzerland, is always worth a visit. The canton of Zug is known not only for its excellent Zuger Kirschorte, but also for its internationality and cultural diversity. Zug is also considered the tax haven of Switzerland with the lowest taxes in the country. This small and economically prosperous canton is home to people from over 125 countries. A trip on the mountain railway to Zugerberg or by boat on the Aegerisee or Lake Zug makes a visit to an unforgettable experience.

Zug Switzerland

City of Zug on Lake Zug

Heute hatten wir ein schönes und bereits sommerliches Wetter am Zugersee. Ich finde, die Stadt Zug, mit den schönsten SonnenuntergĂ€ngen in der Schweiz, ist immer einen Besuch wert. Der Kanton Zug ist nicht nur fĂŒr seine vorzĂŒgliche Zuger Kirschorte bekannt, sondern auch fĂŒr seine InternationalitĂ€t und kulturelle Vielfalt. Zug gilt auch als Steuerparadies der Schweiz mit den niedrigsten Steuern im Land. In diesem kleinen und wirtschaftlich prosperierenden Kanton leben Menschen aus ĂŒber 125 LĂ€ndern. Ein Ausflug mit der Bergbahn zum Zugerberg oder mit dem Schiff auf dem Aegerisee oder Zugersee macht einen Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

 

Categories: Blogroll, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | 3 Comments

Museo Larco in Lima, Peru

The Museo Larco should definitely be on the “to do” list when visiting Lima. It is located about 20 minutes from the historic center of Lima in the Pueblo Libre district. The white building was built in the typical architecture of the 18th century of the town Trujillo. Originally founded in Trujillo, the museum was relocated to Lima some 50 years ago. The museum’s permanent exhibition offers visitors a superb perspective on more than 5,000 years of ancient Peruvian history. Also very interesting are the storage rooms with tens of thousands of antique ceramic objects that are made accessible to the public. A little further away from the main museum are exhibited erotic artworks that give visitors a picture of the Peruvian sexuality of that time. You will find the “erotic rooms”, a bit hidden, on the way to the restaurant. All in all, the Museo Larco is one of the best and most beautiful museums I have visited in South America. Detailed information can be found on the following website: http://www.museolarco.org

Museo Larco

Museo Larco in Lima

Das Museo Larco sollte auf jeden Fall auf der „to do“ Liste sein, wenn man Lima besucht. Es liegt etwa 20 Minuten vom historischen Zentrum von Lima im Stadtteil Pueblo Libre entfernt. Das weiße GebĂ€ude wurde in der typischen Architektur der Stadt Trujillo aus dem 18. Jahrhundert erbaut. UrsprĂŒnglich gegrĂŒndet in Trujillo wurde das Museum vor etwa 50 Jahren nach Lima verlegt. Die Dauerausstellung des Museums bietet den Besuchern eine hervorragende Perspektive auf mehr als 5000 Jahre antiker peruanischer Geschichte. Auch sehr interessant sind die LagerrĂ€ume mit Zehntausenden von antiken keramischen GegenstĂ€nden die der Öffentlichkeit zugĂ€nglich gemachte werden. Ein wenig abseits des Hauptmuseums werden erotische Kunstwerke ausgestellt die den Besuchern ein Bild der peruanische SexualitĂ€t jener Zeit vermittelt. Sie werden die „Erotik Zimmer“, ein wenig versteckt, auf dem Weg zum Restaurant finden. Alles in allem ist das Museo Larco eines der besten und schönsten Museen die ich in SĂŒdamerika besucht habe. Detaillierte Informationen finden Sie auf folgender Website: http://www.museolarco.org

Categories: Blogroll, Museum, Peru, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | 3 Comments

Buergenstock Resort and Hotel Villa Honegg Switzerland

In 1871, two Swiss tourism pioneers made history with the construction of several luxury hotels on the BĂŒrgenstock. After a spectacular boat trip on a paddle steamer across Lake Lucerne from Lucerne to Kehrsiten-BĂŒrgenstock, the funicular built in 1888 and renovated in the meantime brings guests and visitors directly to the grandiose BĂŒrgenstock resort.

In the past, kings and emperors, business and political figures as well as stars from the show business, all came together on the BĂŒrgenstock. To name just a few of the guests, celebrities and greats such as Charly Chaplin, Sean Connery, Audrey Hepburn or Sophia Loren, a permanent tenant, US President Jimmy Carter or Prime Minister Indira Gahndi from India, have come to this magical place with a phenomenal and unforgettable views over the lake Lucerne and mountains in the heart of Switzerland.

Buergenstock Switzerland

A magical place in the heart of Switzerland

After a nine-year planning and construction period, the new BĂŒrgenstock Resort reopened in August 2017. These include several buildings and sports facilities, three hotels and residence suites, and a dozen restaurants and bars.

There are many ways to the BĂŒrgenstock, be it with the private car (plenty of parking spaces in an underground car park are available), the PostBus and with the ship and funicular.

To find out more about the BĂŒrgenstock Resort go their website: http://www.buergenstock.ch

Buergenstock Resort

Buergenstock Resort Switzerland

Im Jahre 1871 haben zwei Schweizer Tourismus-Pioniere mit dem Bau mehrer luxuriöser Hotels auf dem BĂŒrgenstock Geschichte geschrieben. Nach einer spektakulĂ€ren Schiffsfahrt mit dem Raddampfer ĂŒber den VierwaldstĂ€ttersee von Luzern nach Kehrsiten-BĂŒrgenstock bringt die im Jahre 1888 erbaute und zwischenzeitlich renovierte Standseilbahn die GĂ€ste und Besucher direkt zum grandiosen BĂŒrgenstock Resort.

In der Vergangenheit gaben sich auf dem BĂŒrgenstock Könige und Kaiser, Grössen aus Wirtschaft und Politik sowie dem Showbusiness ein Stelldichein. Um nur einige der GĂ€ste zu nennen, erholten sich Celebrities wie Charly Chaplin, Sean Connery, Audrey Hepburn oder Sophia Loren, eine Dauermieterin, der US-PrĂ€sident Jimmy Carter oder die MinisterprĂ€sidentin Indira Gahndi aus Indien an diesem magischen Ort mit einer phĂ€nomenalen und unvergesslichen Weitsicht ĂŒber See und Berge im Herzen der Schweiz.

Nach einer neunjĂ€hrigen Planung- und Bauzeit wurde das neue BĂŒrgenstock Resort im August 2017 wieder eröffnet. Dazu gehören mehrere GebĂ€ude und Sportanlagen, drei Hotels und Residenzsuiten sowie ein Dutzend Restaurants und Bars.

Es fĂŒhren viele Wege auf den BĂŒrgenstock, sei es mit dem privaten Auto (genĂŒgend ParkplĂ€tze in einer Tiefgarage sind vorhanden), dem Postauto sowie mit Schiff und Standseilbahn.

FĂŒr weitere Details besuchen Sie die Webseite des BĂŒrgenstock Resorts: http://www.buergenstock.ch

Hotel Villa Honegg

Hotel Villa Honegg Switzerland

Hotel Villa Honegg

Walking about 30 Minutes from the Buergenstock Resort towards the village EnnetbĂŒrgen, passing by the Golf Club, you will discover the beautifully renovated Hotel Villa Honnegg. This privately owned 5-Star Hotel is widely known for its excellent Restaurant and breathtaking view over the lake Lucerne.

To find out more about the Hotel Villa Honegg go to their website: http://www.villa-honegg.ch

Wenn Sie etwa 30 Minuten vom Buergenstock Resort in Richtung Dorf EnnetbĂŒrgen gehen, vorbei am Golf Club, entdecken Sie das wunderschön renovierte Hotel Villa Honnegg. Dieses privat gefĂŒhrte 5-Sterne-Hotel ist weithin bekannt fĂŒr sein exzellentes Restaurant und die atemberaubende Aussicht auf den VierwaldstĂ€ttersee.

FĂŒr weitere Details besuchen Sie die Webseite des Hotels Villa Honegg: http://www.villa-honegg.ch

 

Categories: Blog, Blogroll, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | 2 Comments

The Chapel Bridge in Lucerne Switzerland

Built in 1365, the Chapel Bridge, the landmark and one of the many tourist attractions of the city of Lucerne in Switzerland, is the oldest and second longest covered wooden bridge in Europe. In the gable of the bridge are triangular paintings from the 17th century, which represent important scenes of Swiss history. Every day, thousands of tourists from all over the world cross this bridge, which was largely destroyed and immediately rebuilt after a fire in 1993. For me, a visit of the city Lucerne would be inconceivable without crossing this wooden bridge over the river Reuss which connects the old with the former Neustadt Lucerne.

Chapel Bridge Lucerne

Chapel Bridge Lucerne

Die 1365 erbaute KapellbrĂŒcke, das Wahrzeichen und eine der vielen Touristenattraktionen der Stadt Luzern in der Schweiz, ist die Ă€lteste und zweitlĂ€ngste ĂŒberdachte HolzbrĂŒcke Europas. Im Giebel der BrĂŒcke sind dreieckige GemĂ€lde aus dem 17. Jahrhundert, die wichtige Szenen der Schweizer Geschichte darstellen. Jeden Tag ĂŒberqueren tausende Touristen aus aller Welt die BrĂŒcke, die nach einem Brand 1993 weitgehend zerstört und sofort wieder aufgebaut wurde. FĂŒr mich wĂ€re ein Besuch der Stadt Luzern undenkbar, ohne diese HolzbrĂŒcke ĂŒber die Reuss zu ĂŒberqueren verbindet das Alte mit der ehemaligen Neustadt Luzern.

 

 

Categories: Blogroll, Museum, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , | 2 Comments

Canale Grande Venice – back in time

Driving with a „Vaporetto“ (Water Bus) through the Canale Grande, a main waterway in the lagoon city of Venice, is for me every time again a ride through the past. The most famous of the five bridges spanning the canal is the Rialto Bridge, built in the late 16th century; probably one of the most photographed landmarks in Italy. The Canale Grande, lined with over 200 splendid buildings and noble palaces, keeps my mind drifting back and forth, especially during the night, to the time of the Venetian merchant Marco Polo in the 14th century and the bustle of the merchants, sailors and bankers in one of the largest and most powerful trading cities and financial centers of Europe and the world at that time.

Die Fahrt mit einem „Vaporetto“ (Wasser Bus) durch den Canale Grande, eine Hauptwasserstrasse in der Lagunenstadt Venedig, ist fĂŒr mich jedes Mal wieder eine Fahrt durch die Vergangenheit. Die bekannteste der fĂŒnf BrĂŒcken welche den Kanal ĂŒberspannt ist die im spĂ€ten 16. Jahrhundert gebaute Rialto BrĂŒcke; wahrscheinlich eines der am meisten fotografierten Wahrzeichen Italiens. Der mit ĂŒber 200 prĂ€chtigen Prachtbauten und AdelspalĂ€sten gesĂ€umte Canale Grande lĂ€sst meine Gedanken immer wieder, und besonders wĂ€hrend der Nacht, zurĂŒck schweifen in die Zeit des venezianischen HĂ€ndlers Marco Polo im 14. Jahrhundert und an das geschĂ€ftige Treiben der Kaufleute, Seefahrer und Banker in einer der grössten und mĂ€chtigsten HandelsstĂ€dte und Finanzzentren Europas und der damaligen Welt.

 

 

 

Categories: Blogroll, Italy, Travel, Weltreisen | Tags: , | 4 Comments

Costa Vella Hotel – Santiago de Compostela, Spain

BB586B0F-9C77-4D80-96D7-E04ECC01CD5BThe Costa Vella Hotel in Santiago de Compostela has been selected by Rolandomio Travel and we are happy to recommend this excellent Hotel. In our opinion, it is an ideal place for everybody that plans to visit the wonderful Galician town Santiago de Compostela. Also, we recommend the Costa Vella Hotel to all those tired Pilgrims that deserve a relaxing and cosy Hotel after their successful completion of the Camino. The room rates (VAT 10% included) are fair and affordable.

At the heart of Santiago de Compostela, World Heritage site, the Costa Vella Hotel offers you a different way to enjoy your stay in the city. Here time takes on a different meaning!

The Costa Vella is situated in Porta da Pena, a street whose name refers to one of the seven gates into the old medieval town. Part of the original city wall forms the boundary to the garden.

The Costa Vella is situated in the old quarter, and the hotel is in the perfect place to visit Compostela – with its numerous churches, monuments and museums, shops and restaurants, cultural atmosphere and nightlife – all within comfortable walking distance.

The Hotel believes that respect for customs and traditions does not mean doing without the everyday conveniences! To this end, the 14 Rooms are a mixture of tradition and modernity, a tasteful combination of carefully restored local architecture with the comforts that modern life offers such as en suite bathroom, television, hair-dryer and so on.

The walled garden is unique in the old city and when the weather is good you may have your breakfast in the shade of apple and lemon trees or read the newspaper under the grapevines.

D0F16A55-3149-4CD3-96B6-5602E99E5E0F.jpeg

Alternative, you can always enjoy a refreshment in the cosy environment of the Hotel bar. Enjoy a conversation over a snack and a glass or two of one of the many regional wines.

Start your day in the breakfast-buffet lounge overlooking the garden and with a view of the Convent of San Francisco below. The Hotel especially recommends Galician cheese with honey, Santiago almond cake or the Hotel‘s home-made toasted bread.

In the glass galleried lounge with beautiful views to the surrounding hills, you can prepare your tours around the city or an excursion to the Galician countryside. You can use the extensive selection of maps and guidebooks or, if you prefer to stay in the hotel, that has also a small library.

The hotel offers private parking at 150 meters, free WiFi, social room with free Internet connection, 24-hour front desk, ironing service, car hire, etc.

Costa Vella Hotel is situated just inside the old city walls, in a pedestrian area, at only a stone’s throw from San Martin Pinario Monastery and within 15 minutes walking distance to the Cathedral and its surrounding streets and squares. Enjoy Santiago de Compostela!

Contact

Website: http://www.hotelcostavella.com

E8D84BD0-12E9-42AC-9499-ABCDA2ECDC31

Das Costa Vella Hotel in Santiago de Compostela wurde von Rolandomio Travel ausgewĂ€hlt und wir empfehlen dieses ausgezeichnete Hotel gerne weiter. Unserer Meinung nach ist es ein idealer Ort fĂŒr alle, die die wunderschöne galizische Stadt Santiago de Compostela besuchen möchten. Auch empfehlen wir das Hotel Costa Vella allen mĂŒden Pilgern, die am Ende eines langen und mĂŒhsamen Caminos ein erholsames und gemĂŒtliches Hotel verdienen. Die Zimmerpreise (inkl. MwSt. 10%) sind fair und bezahlbar.

Im Herzen von Santiago de Compostela, Weltkulturerbe, bietet Ihnen das Costa Vella Hotel eine andere Art den Aufenthalt in der Stadt zu genießen. Hier bekommt die Zeit eine andere Bedeutung!

Das Costa Vella befindet sich in Porta da Pena, einer Straße, deren Name sich auf eines der sieben Tore der alten mittelalterlichen Stadt bezieht. Ein Teil der ursprĂŒnglichen Stadtmauer bildet die Grenze zum Garten. Das Costa Vella befindet sich in der Altstadt, und das Hotel ist der perfekte Ort, um Compostela zu besuchen – mit seinen zahlreichen Kirchen, Monumenten und Museen, GeschĂ€ften und Restaurants, kultureller AtmosphĂ€re und Nachtleben – alles bequem zu Fuß erreichbar.

Das Hotel findet, dass der Respekt fĂŒr BrĂ€uche und Traditionen nicht bedeutet, auf die Annehmlichkeiten des Alltags zu verzichten! Zu diesem Zweck sind die 14 Zimmer eine Mischung aus Tradition und Moderne, eine geschmackvolle Kombination aus sorgfĂ€ltig restaurierter lokaler Architektur mit dem Komfort, den das moderne Leben bietet, wie Bad, Fernseher, Haartrockner und so weiter.

Der ummauerte Garten ist einzigartig in der Altstadt und wenn das Wetter gut ist, können Sie im Schatten von Apfel- und ZitronenbĂ€umen frĂŒhstĂŒcken oder die Zeitung unter den Weinreben lesen. Alternativ können Sie in der gemĂŒtlichen AtmosphĂ€re der Hotelbar immer eine Erfrischung genießen. Unterhalten Sie sich bei einem Snack und einem oder zwei GlĂ€ser der vielen regionalen Weine.

Beginnen Sie Ihren Tag in der FrĂŒhstĂŒckbuffet-Lounge mit Blick auf den Garten und mit Blick auf das Kloster von San Francisco. Das Hotel empfiehlt vor allem galizischen KĂ€se mit Honig, Santiago-Mandel-Kuchen oder das hausgemachte Toastbrot. Im Wintergarten mit einer herrlichen Aussicht auf die umliegenden HĂŒgel können Sie Ihre Touren durch die Stadt oder einen Ausflug in die galizische Landschaft vorbereiten. Sie können die umfangreiche Auswahl an Karten und ReisefĂŒhrern oder, wenn Sie lieber im Hotel bleiben möchten, auch eine kleine Bibliothek nutzen.

38F5E091-29DB-4DE6-8004-E59BC465D332.jpeg

Das Hotel bietet einen privaten Parkplatz (150 Meter entfernt), kostenloses WLAN, einen Gemeinschaftsraum mit kostenlosem Internetzugang, eine 24-Stunden-Rezeption, einen BĂŒgelservice, eine Autovermietung usw.

Das Hotel Costa Vella befindet sich in einer FußgĂ€ngerzone, nur einen Steinwurf vom Kloster San Martin Pinario und nur 15 Gehminuten von der Kathedrale und den umliegenden Straßen und PlĂ€tzen entfernt. Viel VergnĂŒgen in Santiago de Compostela!

Kontakt

Website: http://www.hotelcostavella.com

 

Categories: Blogroll, Hotel, Jakobsweg, Spanien, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , , , , | Leave a comment

Craw steals Credit Card and wants to buy a Train ticket

The video of a Twitter user from Japan proves that crows are intelligent birds. On an ordinary day, at a train station in Tokyo, a travel-loving crow tried to buy a train ticket with a stolen credit card. It can be seen how the crow tries to understand the display of the ticket machine and observes how a traveler next to her paid the fare with a credit card. That should also work for me, the crow has certainly thought and schwups, she stole the perplexed neighbor her credit card. Unfortunately, the payment was not working, the PIN code was missing 🙂 Otherwise it would certainly have been the first time that a crow traveled by train in a highly official way 🙂 🙂

Das Video eines Twitter-Users aus Japan beweist das KrĂ€hen intelligente Vögel sind. An einem gewöhnlichen Tag in einer Bahnstation in Tokyo versuchte eine reisefreudige KrĂ€he mit einer gestohlenen Kreditkarte ein Bahnticket zu kaufen. Es ist zu sehen wie die KrĂ€he versucht den Display des Ticketautomaten zu verstehen und beobachtet wie eine Reisende am Automaten nebenan den Fahrpreis mit der Kreditkarte bezahlt. Das sollte doch auch bei mir gehen hat sich die KrĂ€he sicherlich gedacht und schwups stahl der verdutzten Nachbarin ihre Kreditkarte. Leider hat die Bezahlung nicht funktioniert, es fehlte der PIN-Code 🙂 Es wĂ€re sonst sicherlich das erste Mal gewesen, dass eine KrĂ€he mit einem Zug hochoffiziell auf Reisen gegangen wĂ€re 🙂 🙂

 

 

Categories: Blog, Blogroll, Nature, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

Bulgaria Wine Tours – Rolandomio‘s Selection

BB586B0F-9C77-4D80-96D7-E04ECC01CD5BAt Bulgaria Wine Tours, we organize full-service wine tours to Bulgaria but there is much more to it than simply tasting wines. Our tours combine wine tastings and winery visits with the cultural heritage, history, cuisine and nature of Bulgaria. We like to call ourselves a a tour operator that focuses on wine & food tourism with a touch of cultural and rural tourism. You do not have to be a wine connoisseur to enjoy our tours. Our tours are enjoyable and accessible to anyone who prefers vacations with a heavy focus on wine, food and culture. For those who are wine connoisseurs or would like to organize a tour for wine club or group of wine professionals, we take great pride on offering special interest tours that focus exclusively on wine and food. Get in touch for a customized tour itinerary that fits all of your needs.

Bulgaria Wine Tours offers guided private or group tours in Bulgaria’s wine regions.

Contact Bulgaria Wine Tours

Dear Travelers, in order to to get in touch with Bulgaria Wine Tours, please write us an E-Mail: info@bulgariawinetours.com or contact us through our website: http://www.bulgariawinetours.com

 

 

Bei Bulgarian Wine Tours organisieren wir Full-Service-Wein-Touren nach Bulgarien, aber es gibt viel mehr als nur Weine zu probieren. Unsere Touren verbinden Weinproben und WeingĂŒterbesuche mit dem kulturellen Erbe, Geschichte, KĂŒche und der Natur Bulgariens. Wir nennen uns gerne einen Reiseveranstalter, der sich auf den Wein- und Lebensmittel-Tourismus mit einem Hauch von Kultur- und Landtourismus konzentriert. Sie mĂŒssen kein Weinkenner sein, um unsere Touren zu genießen. Unsere Touren sind angenehm und zugĂ€nglich fĂŒr jeden, der Urlaub mit einem starken Fokus auf Wein, Essen und Kultur bevorzugt. FĂŒr diejenigen, die Weinkenner sind oder eine Tour fĂŒr einen Weinclub oder eine Gruppe von Weinprofis organisieren möchten, sind wir sehr stolz darauf, spezielle Interessen-Touren anzubieten, die sich ausschließlich auf Wein und Essen konzentrieren. Kontaktieren Sie uns fĂŒr eine maßgeschneiderte Reiseroute, die all Ihren BedĂŒrfnissen entspricht.

Bulgarian Wine Tours bietet gefĂŒhrte private oder Gruppenreisen in Bulgariens Weinregionen an.

150FD7A3-4E30-4634-AB81-A8E7A2909C91

Kontakt Bulgaria Wine Tours

Liebe Reisende, um mit Bulgaria Wine Tours in Kontakt zu treten, schreiben Sie uns bitte ein E-Mail: info@bulgariawinetours.com oder kontaktieren Sie uns ĂŒber unsere Website: http://www.bulgariawinetours.com

 

Categories: Blog, Blogroll, Bulgarien, Nature, Travel, Weltreisen | Tags: , , , | Leave a comment

The famous „El Bar de Elvis“ in Reliegos, Spain, on the way to Santiago de Compostela

If you ever walk the Camino de Santiago, you should not miss a bar! This bar is definitely the strangest bar I’ve seen on the Camino. It reminds me of a movie, but I do not remember which one it was? The graffiti-covered Bar de Elvis in Reliegos comes after a long sweaty hike on the Meseta. I had a great time in this bar, crazy rock music and oldies, good food, fab tapas, the best “boccadillos”, excellent wine and of course a wonderful company. The Elvis Bar, the meeting place for tired pilgrims 🙂

El Bar de Elvis

El Bar de Elvis in Reliegos

Wenn Sie den Camino de Santiago gehen, sollten Sie auf keinen Fall eine Bar verpassen! Diese Bar ist definitiv die seltsamste Bar, die ich auf dem Camino gesehen habe. Es erinnert mich an einen Film, aber ich erinnere mich nicht mehr welcher das war? Die mit Graffiti bedeckte Bar de Elvis in Reliegos kommt nach einer langen schweisstreibenden Wanderung ĂŒber die Meseta. Ich hatte eine tolle Zeit dort, fetzige Rockmusik und Oldies, gutes Essen, fabelhafte Tapas, die besten „Boccadillos“, ausgezeichneter Wein und natĂŒrlich eine wunderbare Gesellschaft. Die Elvis Bar, der Treffpunkt fĂŒr mĂŒde Pilger 🙂

Categories: Blog, Blogroll, Jakobsweg, Spanien, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , , | Leave a comment

The Rhine Fall in Switzerland

The Rhine Fall in Switzerland is one of the three largest waterfalls in Europe. It has a height of 23 meters and a width of 150 meters. With a normal water supply, about 400 cubic meters of water per second fall over the rocks.

On both sides of the Rhine you can reach viewing platforms with a spectacular view of the Rhine Fall. At the Rhine Fall‘s basin in Neuhausen (canton Schaffhausen) lies the castle Wörth. From there you can reach the middle rock of the Rhine Fall with a small boat and marvel at the falling mass of water after ascending the viewing platform on this rock via small steps. On the Zurich side you can reach the viewing platforms over the castle Laufen. There is ample parking for the visitors and the visit is chargeable.

Der Rheinfall in der Schweiz ist einer der drei grĂ¶ĂŸten WasserfĂ€lle Europas. Er hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Bei einer normalen Wasserversorgung fallen etwa 400 Kubikmeter Wasser pro Sekunde ĂŒber die Felsen.

Auf beiden Seiten des Rheins erreichen Sie Aussichtsplattformen mit einem spektakulĂ€ren Blick auf den Rheinfall. Am Rheinfallbecken in Neuhausen (Kanton Schaffhausen) liegt das Schloss Wörth. Von dort aus kann man mit kleinen Booten den mittleren Felsen des Rheinfalls erreichen und, nach dem Aufstieg ĂŒber kleine Stufen, die fallenden Wassermassen bestaunen. Auf der ZĂŒrcher Seite gelangt man zu den Aussichtsplattformen ĂŒber die Burg Laufen. Es gibt genĂŒgend ParkplĂ€tze fĂŒr die Besucher und der Besuch ist kostenpflichtig.

The Rhine Fall in Switzerland is one of the three largest waterfalls in Europe. It has a height of 23 meters and a width of 150 meters. With a normal water supply, about 400 cubic meters of water per second fall over the rocks.

Categories: Blog, Blogroll, Nature, Switzerland, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | 6 Comments

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: