Restaurant

Koi or Nishikigoi

The Koi or Goi, in Japanese the Nishikigoi is a breeding form of carp (Cyprinus). The home of this carp is not Japan but the „Koi Bar“ in Protaras in Cyprus. Without deepening myself in etymological research, I find the name of this bar well chosen, Japanese Koi or Cyprinus (carp) live in Cypress, Cupressus or Cyprus 🙂 By the way, the Koi Bar is located in the Hotel Capo Bay on the Fig Tree Bay, perhaps the most famous beach in Cyprus.

Most likely, the monochrome Koi came from Iran and were bred by the nobility in Japan since the 19th century to the multicolored Koi that we know today. They were for the owners of these fish a status symbol of wealth and upscale social status in society. The Koi are ornamental fish and live at least between 40 to 70 years. During my stay in Tokyo I was repeatedly advised not to fish and eat them whilst strolling through the Imperial Palace East Gardens 🙂 The penalties are severe and the Koi would not be very tasty anyway 🙂

Koi or Nishikigoi

Koi or Nishikigoi

Der Koi oder Goi, auf japanisch der Nishikigoi ist eine Zuchtform des Karpfens (Cyprinus). Die Heimat dieser hier abgebildeten Karpfen ist nicht Japan sondern die „Koi Bar“ in Protaras, Zypern. Ohne mich jetzt in etymologische Recherchen zu vertiefen, finde ich den Namen dieser Bar gelungen. Japanische Kois oder Cyprinus (Karpfen) tummeln sich in Cypress, Cupressus oder Zypern 🙂 Uebrigens die Koi Bar befindet sich im Hotel Capo Bay an der Feigenbaumbucht, dem vielleicht berühmtesten Strand Zyperns.

Ursprünglich stammen die einfarbigen Koi wahrscheinlich aus dem Iran und wurden von den Adeligen in Japan im 19. Jahrhundert zu den uns heute bekannten mehrfarbigen Koi gezüchtet. Für die Besitzer dieser Fische waren sie ein Statussymbol für Reichtum und gehobener sozialer Stellung in der Gesellschaft. Das Alter der Koi liegt zwischen 40 und 70 Jahren und sie werden ausschliesslich als Zierfische gehalten. Während meinem Aufenthalt in Tokyo wurde mir wiederholt geraten keine dieser Karpfen im kaiserlichen Park (Imperial Palace East Gardens) zu fischen und zu verspeisen 🙂 Es würden empfindliche Strafen drohen und der Koi wäre sowieso nicht besonders schmackhaft 🙂

Categories: Blogroll, Cyprus, Nature, Restaurant, Travel | Tags: , , , , | 4 Comments

Cheese Fondue

The cheese fondue is a dish made from a mixture of melted cheese and white wine, to which starch is added as a binder and seasoned with a dash of cherry, garlic and pepper. Originally the cheese fondue comes from French-speaking Switzerland, Savoy in France and the Italian Piedmont. 

Depending on the type of cheese and additives, such as truffles, the taste of the fondue varies, which is particularly evident in the many regional variations of the fondue. The heated mixture is served in a special pot (Caquelon) made of ceramic and kept warm on a rechaud. Small pieces of bread or boiled potatoes are stirred on a long fork in the liquid cheese fondue and the cheese-covered pieces are then eaten with a good glass of white wine.

My favorite restaurant for cheese fondue is located in the upper Saanen valley, not far from Gstaad, in the eastern Pays-d’Enhaut, in the north-eastern Alps of the canton Vaud in Switzerland. The time has stood still in the small Café Restaurant du Cerf in Rougemont, everything is as it was years ago and the prices are also not exaggerated. The „du Cerf“ is a small oasis amidst the many gourmet temples of the Saanenland! I am already looking forward to the next time!

Cheese Fondue

Cheese Fondue

Das Käsefondue ist ein Gericht aus einer Mischung von geschmolzenem Käse und Weisswein, welchem Stärke als Bindemittel zugegeben und mit einem Schuss Kirsch, Knoblauch und Pfeffer abgeschmeckt wird. Ursprünglich kommt das Käsefondue aus der Westschweiz, Savoyen in Frankreich und dem italienischen Piemont. 

Je nach Art des Käses und Zugaben, wie zum Beispiel Trüffel, variiert der Geschmack des Fondues, was besonders bei den vielen regionalen Varianten erkennbar wird. Die erwärmte Mischung wird in einem speziellen Topf (Caquelon) aus Keramik serviert und auf einem Rechaud warm gehalten. Kleine Brotstückchen oder gekochte Kartoffeln werden auf einer langen Gabel in dem flüssigen Käsefondue gerührt und dann die mit Käse überzogenen Häppchen gegessen.

Café Restaurant du Cerf in Rougemont VD, Switzerland

Café Restaurant du Cerf in Rougemont VD, Switzerland

Mein Lieblingsrestaurant für Käsefondue befindet sich im oberen Saanetal, unweit von Gstaad, im östlichen Pays-d’Enhaut, in den nordöstlichen Waadtländer Alpen der Schweiz. Im kleinen Café Restaurant du Cerf in Rougemont ist die Zeit stehen geblieben, alles ist wie vor Jahren und die Preise sind auch nicht übertrieben. Das „du Cerf“ ist eine kleine Oase inmitten der vielen Gourmettempel des Saanenlandes! Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Categories: Blogroll, Restaurant, Switzerland, Traditions, Travel | Tags: , , , | 6 Comments

The Bibendum in Chelsea, London

In the early 1980s, today’s Bibendum Oyster Bar was a “One Stop Michelin Shop” and certainly the nicest car garage in London’s Chelsea. At the corner to the bar, where the gasoline dispensers used to be, is now a flower stall and the former garage entrance is home to one of the best oyster bars in London. In this historic Art Deco building, with its large windows and vintage tiles, one feels back in time to a French bistro of the 1930s. The ambience is elegant but casual. The crustacean-laden menu is a culinary delight for every gourmet. From the bar, a staircase leads up to the Bibendum, the second Restaurant in this magnificent building. I was last here in the late eighties and it is better today than I remembered! If you’re in the area, try the Bibendum, either downstairs at the Bar or upstairs in the Restaurant :), I can highly recommend it.

Michelin House, 81 Fulham Road, London - The Bibendum

Michelin House, 81 Fulham Road, London – The Bibendum

In den frühen 1980er Jahren war die heutige Bibendum Austernbar ein „One Stop Michelin Shop“ und sicher die schönste Autogarage im Londoner Stadtteil Chelsea. An der Ecke zur Bar, wo einst die Tankstelle  stand, befindet sich heute ein Blumenstand und in der ehemaligen Garageneinfahrt befindet sich eine der besten Austernbars Londons. In diesem historischen Art Deco Gebäude, mit seinen grossen Fenstern und Fliesen-Gemälden fühlt man sich versetzt in ein französisches Bistro der 1930er Jahre. Das Ambiente ist elegant aber locker. Die krustentierlastige Speisekarte ist für jeden Gourmet ein kulinarischer Hochgenuss. Von der Bar führt eine Treppe hinauf zum Bibendum dem zweiten Restaurant in diesem prachtvollen Gebäude. Ich war das letzte Mal in den späten Achtziger Jahren im Bibendum und es ist heute besser als ich es in Erinnerung hatte! Wenn man in der Gegend ist, sollte man das Bibendum ausprobieren, entweder unten in der Bar oder oben im Restaurant 🙂 ich kann diesen Ort wärmstens empfehlen.

Categories: Art, Bar, Blogroll, Food, History, Restaurant, Travel, United Kingdom | Tags: , , , | 4 Comments

Wine Tours in Bulgaria

Bulgaria Wine Tours organizes full-service wine tours to Bulgaria but there is much more to it than simply tasting wines. The tours combine wine tastings and winery visits with the cultural heritage, history, cuisine and nature of Bulgaria. They like to call themselves a tour operator that focuses on wine & food tourism with a touch of cultural and rural tourism. You do not have to be a wine connoisseur to enjoy their tours. Bulgaria Wine Tours are enjoyable and accessible to anyone who prefers vacations with a heavy focus on wine, food and culture. For those who are wine connoisseurs or would like to organize a tour for a wine club or a group of wine professionals, they take great pride on offering special interest tours that focus exclusively on wine and food. Get in touch for a customized tour itinerary that fits all of your needs.

Bulgaria Wine Tours offers guided private or group tours in Bulgaria’s wine regions.

Contact Bulgaria Wine Tours

Dear Travelers, in order to to get in touch with Bulgaria Wine Tours, please write them an E-Mail: info@bulgariawinetours.com or contact Bulgarian Wine Tours through their website: http://www.bulgariawinetours.com

Post written in co-operation with Bulgaria Wine Tours

 

Bei Bulgarian Wine Tours organisieren wir Full-Service-Wein-Touren nach Bulgarien, aber es gibt viel mehr als nur Weine zu probieren. Die Touren verbinden Weinproben und Weingüterbesuche mit dem kulturellen Erbe, Geschichte, Küche und der Natur Bulgariens. Sie nennen uns gerne einen Reiseveranstalter, der sich auf den Wein- und Lebensmittel-Tourismus mit einem Hauch von Kultur- und Landtourismus konzentriert. Sie müssen kein Weinkenner sein, um die Touren von Bulgarian Wine Tours zu genießen. Die Touren sind angenehm und zugänglich für jeden, der Urlaub mit einem starken Fokus auf Wein, Essen und Kultur bevorzugt. Für diejenigen, die Weinkenner sind oder eine Tour für einen Weinclub oder eine Gruppe von Weinprofis organisieren möchten, ist Bulgaria Wine Tours gerne bereit, spezielle Interessen-Touren anzubieten, die sich ausschließlich auf Wein und Essen konzentrieren. Kontaktieren Sie Bulgaria Wine Tours für eine maßgeschneiderte Reiseroute, die all Ihren Bedürfnissen entspricht.

Bulgarian Wine Tours bietet geführte private oder Gruppenreisen in Bulgariens Weinregionen an.

150FD7A3-4E30-4634-AB81-A8E7A2909C91

Kontakt Bulgaria Wine Tours

Liebe Reisende, um mit Bulgaria Wine Tours in Kontakt zu treten, schreiben Ihnen  bitte ein E-Mail: info@bulgariawinetours.com oder kontaktieren Sie Bulgaria Wine Tours über ihre Website: http://www.bulgariawinetours.com

Artikel geschrieben in Zusammenarbeit mit Bulgaria Wine Tours

 

Categories: Blogroll, Bulgarien, Events, Food, Nature, Restaurant, Travel | Tags: , , , | Leave a comment

Restaurant Denis Martin in Vevey, Switzerland – Molecular Cuisine at it’s finest

Vevey is a small Swiss town on Lake Geneva. The city is home to Nestle, one of the largest food companies in the world. Vevey was also known worldwide by Charlie Chaplin, who settled with his family in this beautiful city on the Swiss Riviera; he lived there until his death in 1977. A statue on the waterfront dedicated to Chaplin’s life in Vevey recalls this time. A few steps behind this statue is the Alimentarium Museum of Nestlé. A tour of this museum is a journey through the industrial production of food; it gives visitors a deeper insight into the evolution of human nutrition from a historical, scientific and cultural perspective.

Charlie Chaplin in Front of Alimentarium Museum Vevey

Charlie Chaplin in Front of the Alimentarium Museum in Vevey

The oversized fork in the lake reminds visitors that they are in a city where the production of food, and good food in general, is of great importance. Maybe that’s why Vevey is known for its excellent restaurants.

Restaurant Denis Martin, Vevey

Restaurant Denis Martin, Vevey

My favorite in Vevey is the restaurant of Denis Martin, a Michelin-starred chef (Michelin star and 18 Gault Millau points), one of the best exponents of modern cuisine! My visit to Denis Martin was a very special culinary experience. The creations of the chef were a treat and a journey through new worlds of taste! Gourmets can choose between three menus, namely Plaisir, Initiation and Evolution, the latter a treat with 18 courses. On the wine list you will find classics as well as exquisite wines from the region around Lake Geneva and Switzerland. I can recommend this fantastic molecular restaurant to any gourmet. Denis Martin is not only a chef, he is an artist! Its restaurant is located at rue du chateau 2, next to the “Hotel les trois Couronnes” and is only 250 meters away from the Alimentarium Museum. Try it and discover the modern Swiss cuisine at its finest! Bonne appetite!

Fork in the lake - Vevey Switzerland

Fork in the lake – Vevey

Vevey ist eine kleine Schweizer Stadt am Genfer See. Die Stadt ist die Heimat von Nestle, einem der größten Lebensmittelunternehmen der Welt. Bekannt wurde Vevey auch weltweit durch Charlie Chaplin, der sich mit seiner Familie in dieser schönen Stadt an der Schweizer Riviera niederliess; er lebte dort bis zu seinem Tod im Jahr 1977. Eine Statue an der Uferpromenade, die Chaplin’s Leben in Vevey gewidmet ist, erinnert an diese Zeit. Ein paar Schritte hinter dieser Statue befindet sich das Alimentarium-Museum von Nestlé. Eine Tour durch dieses Museum ist eine Zeitreise durch die industriellen Herstellung von Lebensmitteln; es gibt Besuchern einen vertieften Einblick in die Entwicklung der menschlichen Ernährung aus einer historischen, wissenschaftlichen und kulturellen Perspektive.

Die übergrosse Gabel im See erinnert die Besucher daran, dass sie in einer Stadt sind, in der die Produktion von Nahrung und gutem Essen im Allgemeinen von großer Bedeutung ist. Vielleicht ist Vevey auch deshalb für seine ausgezeichneten Restaurants bekannt.

Restaurant Denis Martin, Vevey

Restaurant Denis Martin, Vevey

Mein Favorit in Vevey ist das Restaurant von Denis Martin, ein Sternekoch (Michelin Stern und 18 Gault Millau Punkte), einer der besten Vertreter der modernen Küche! Mein Besuch bei Denis Martin war ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art. Die Kreationen des Küchenchefs waren ein Genuss und eine Reise durch neue Geschmackswelten! Feinschmecker haben die Wahl zwischen drei Menüs, nämlich Plaisir, Initiation und Evolution, letzteres ein Hochgenuss mit 18 Gängen. Auf der Weinkarte findet man Klassiker aber auch exquisite Weine aus der Region um den Genfersee und aus der Schweiz. Ich kann dieses fantastische molekulare Restaurant jedem Gourmet empfehlen. Denis Martin ist nicht nur ein Koch, er ist ein Künstler! Sein Restaurant befindet sich an der Rue du Chateau 2, neben dem „Hotel les trois Couronnes“ und liegt nur 250 Meter vom Alimentarium Museum entfernt. Probieren Sie es aus und entdecken Sie die moderne Schweizer Küche vom Feinsten! Bonne Appetit!

Categories: Blogroll, Food, Kunst, Landmark, Museum, Restaurant, Switzerland, Travel | Tags: , , , , , , , | 13 Comments

Bankie Banx‘ Dune Preserve comes back to life!

My favorite destination in the Caribbean is the small island of Anguilla in the British West Indies. Anguilla with its white sand and turquoise sea has, in my opinion, the most beautiful beaches in the Caribbean.

However, a trip to Anguilla is not complete without a visit to Bankie Banx’ Dune Preserve Beach Bar. The Dune Preserve is known for its traditional Caribbean cuisine and funky reggae melodies. Bankie Banx is an internationally known reggae singer; he is known in the music scene as the „Anguillan Bob Dylan” and “King of the Dunes.” Bankies Moonsplash Raggae Festival, which has been held on the grounds of his Dune Preserve since 1992, has become one of the premier music festivals in the Eastern Caribbean.

The Dune Preserve is for me the coolest place on earth! Not unfounded, CNN has ranked Bankie’s Beach Bar as the best (“number one”) in the world!

The bar was destroyed in 1999 by Hurricane Lenny, but Bankie rebuilt it and the Moonsplash took place despite all the hardships the following year. In 2017, the hurricane Irma hit the island Anguilla even harder than all the hurricanes before. Bankies Beach Bar and his house were completely destroyed and literally blown away by the wind. But in spite of this great tragedy, the Moonsplash Festival was back again this March!

I am very happy that Bankie and his friends made rebuilt this beautiful, exotic and unique beach bar in Rendezvous Bay for the third time! I’m looking forward to my next visit to Anguilla! A visit to Bankie Banx and his friends is for all lovers of great music, in an incomparable environment and atmosphere, should be put on everybody’s bucket list!

Dune Preserve Anguilla

The Dune Preserve at Rendezvous Bay, Anguilla BWI

Mein Lieblingsziel in der Karibik ist die kleine Insel Anguilla in den British West Indies. Anguilla mit seinem weißen Sand und türkisfarbenem Meer besitzt meiner Meinung nach die schönsten Strände der Karibik.

Eine Reise nach Anguilla ist jedoch ohne einen Besuch der Dune Preserve Beach Bar von Bankie Banx nicht komplett. Das Dune Preserve ist bekannt für seine traditionelle karibische Küche und seine funkigen Reggae-Melodien. Bankie Banx ist ein international bekannter Reggae Sänger; er ist in der Musikszene bekannt als “Anguillan Bob Dylan” und “King of the Dunes”. Bankies Moonsplash Raggae Festival, das seit 1992 auf dem Gelände seines Dune Preserve stattfindet, hat sich zu einem der führenden Musikfestivals in der östlichen Karibik entwickelt.

Das Dune Preserve ist für mich der coolste Ort auf unserer Erde! Nicht unbegründet hat CNN Bankie’s Beach Bar als die Beste („number one“) ihresgleichen in der Welt bewertet!

Bankie Banx

Bankie Banx and Friends

Die Bar wurde 1999 von Hurricane Lenny zerstört, aber Bankie baute sie wieder auf und der Moonsplash fand trotz allem Ungemach 2000  wieder statt. Im vergangenen Jahr traf Irma die Insel Anguilla noch viel härter als alle Hurrikans zuvor. Bankies Beach Bar und sein Haus wurden komplett zerstört und sprichwörtlich vom Winde verweht. Aber trotz dieser grossen Tragödie ging das Moonsplash Festival im März dieses Jahres wieder über die Bühne!

Rendezvous Bay Anguilla

Entrance to the Dune Preserve at Rendezvous Bay, Anguilla BWI

Ich bin sehr glücklich, dass Bankie und seine Freunde es in diesem Jahr geschafft haben diese wunderschöne, exotische und einmalige Beach Bar in der Rendezvous Bay zum dritten Mal aufzubauen! Ich freue mich schon jetzt auf meinen nächsten Besuch in Anguilla! Ein Besuch bei Bankie Banx und seinen Freunden gehört für alle Liebhaber grossartiger Musik, in einer unvergleichbaren Umgebung und Atmosphäre, auf die persönliche Bucket List!

Categories: Anguilla, Art, Blogroll, Hotel, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , , , | 2 Comments

Dream Destination Anguilla (BWI)

My favorite destination in the Caribbean is the small island Anguilla in the British West Indies. Anguilla with its white sand and turquoise watersares has, in my opinion, the most beautiful beaches in the Caribbean.

Especially noteworthy is the Meads Bay, just beautiful and almost deserted, peaceful and quiet. Right on the beach is the small, pretty and excellently run Hotel Carimar Beach Club. All rooms have sea view, some directly, others laterally through the well-kept tropical garden. For someone that is looking for paradise, the Carimar on Meads Bay is the place to go!

Jacala

Jacala Beach Restaurant

Also, some of the best Caribbean restaurants are on Anguilla; a must have been destination for gourmets. My personal favorite is the Jacala Beach Restaurant, just a five-minute walk from the Carimar. The owners, Jacques and Alain have created a wonderful Restaurant. The service is impeccable, the food outstanding and the ambiance with the ocean in the background just spectacular and hard to beat!

CarimarBeachClub

Carimar Beach Club Hotel

Mein Lieblingsziel in der Karibik ist die kleine Insel Anguilla in den British West Indies. Anguilla mit seinem weißen Sand und türkisen Wasser hat meiner Meinung nach die schönsten Strände der Karibik. 

Ocean Echo Anguilla

Ocean Echo Restaurant & Bar

Ganz besonders hervorzuheben ist die Meads Bay, einfach wunderschön und beinahe menschenleer, Ruhe und Erholung pur. Direkt am Strand liegt das kleine, hübsche und hervorragend geführte Hotel Carimar Beach Club. Alle Zimmer haben Meersicht, einige davon direkt auf den Strand, andere seitlich durch den gepflegten tropischen Garten. Für jemanden auf der Suche nach dem Paradies ist das Carimar an der Meads Bay die richtige Adresse! Auch die Gourmets kommen nicht zu kurz, denn einige der besten Restaurants in der Karibik befinden sich auf Anguilla. Mein persönlicher Favorit ist das Jacala Beach Restaurant, nur fünf Gehminuten vom Carimar entfernt. Die Eigentümer, Jacques und Alain haben ein wunderbares Restaurant geschaffen. Der Service ist einwandfrei, das Essen hervorragend und das Ambiente mit dem Ozean im Hintergrund einfach spektakulär und nicht mehr zu überbieten!

Categories: Anguilla, Blogroll, Hotel, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | 2 Comments

Anguilla (British West Indies)

My favorite destination in the Caribbean is the small island Anguilla in the British West Indies. Anguilla with its white sand and turquoise watersares has, in my opinion, the most beautiful beaches in the Caribbean.

Especially noteworthy is the Meads Bay, just beautiful and almost deserted, peaceful and quiet. Right on the beach is the small, pretty and excellently run Hotel Carimar Beach Club. All rooms have sea view, some directly, others laterally through the well-kept tropical garden. For someone that is looking for paradise, the Carimar on Meads Bay is the place to go!

Jacala

Jacala Beach Restaurant

Also, some of the best Caribbean restaurants are on Anguilla; a must have been destination for gourmets. My personal favorite is the Jacala Beach Restaurant, just a five-minute walk from the Carimar. The owners, Jacques and Alain have created a wonderful Restaurant. The service is impeccable, the food outstanding and the ambiance with the ocean in the background just spectacular and hard to beat!

CarimarBeachClub

Carimar Beach Club Hotel

Mein Lieblingsziel in der Karibik ist die kleine Insel Anguilla in den British West Indies. Anguilla mit seinem weißen Sand und türkisen Wasser hat meiner Meinung nach die schönsten Strände der Karibik. 

Ocean Echo Anguilla

Ocean Echo Restaurant & Bar

Ganz besonders hervorzuheben ist die Meads Bay, einfach wunderschön und beinahe menschenleer, Ruhe und Erholung pur. Direkt am Strand liegt das kleine, hübsche und hervorragend geführte Hotel Carimar Beach Club. Alle Zimmer haben Meersicht, einige davon direkt auf den Strand, andere seitlich durch den gepflegten tropischen Garten. Für jemanden auf der Suche nach dem Paradies ist das Carimar an der Meads Bay die richtige Adresse! Auch die Gourmets kommen nicht zu kurz, denn einige der besten Restaurants in der Karibik befinden sich auf Anguilla. Mein persönlicher Favorit ist das Jacala Beach Restaurant, nur fünf Gehminuten vom Carimar entfernt. Die Eigentümer, Jacques und Alain haben ein wunderbares Restaurant geschaffen. Der Service ist einwandfrei, das Essen hervorragend und das Ambiente mit dem Ozean im Hintergrund einfach spektakulär und nicht mehr zu überbieten!

Categories: Anguilla, Blogroll, Hotel, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | 9 Comments

L’Antica Pizzeria da Michele, Naples, Italy

For my trip to Naples, I had firmly planned a meal in the cult pizzeria “da Michele”. After all the positive commentaries about this place, I was convinced that I would eat there the best pizza in the world, my expectations were huge! Further, my friends had highly recommended me the „da Michele“ as an absolute “must go and must have”. I set off on the first day of my journey to enjoy this typical Neapolitan delight. Incidentally, today’s international version of pizza with dough, tomato sauce and cheese as its base probably comes from Naples. But as it is in life, my anticipation was already significantly dampened in front of the entrance to the pizzeria. A huge crowd of hungry guests waited before the Pizza Gourmet Temple, in their hands, the dustributed waiting numbers. Instead of the announced 45 minutes we waited more than an hour outside; it took another 30 minutes until the pizza was served. You have the choice between Pizza Margherita or Marinara. The pizza was good but not outstanding for my taste! The dough is different than in other pizzerias, it is probably an old recipe. For me, the pizza was too wet, it was “mushy” with the advantage that it is easily edible for the elderly and children. In summary, my taste does not matter, and other guests love the “da Michele”! For this reason, I recommend you to visit this Pizzeria and try their pizzas to make your own judgement.

Pizzeria da Michele Naples

L‘Antica Pizzeria da Michele, Naples, Italy

Ein Essen in der Kult-Pizzeria „da Michele“ hatte ich für meine Neapel Reise fest eingeplant und die Erwartungshaltung dass ich dort die beste Pizza der Welt essen würde war riesig! Meine Freunde hatten mir diese Pizzeria wärmstens als ein absolutes „Must Go and Must Have“ empfohlen. Ich habe mich dann bereits am ersten Tag meiner Reise auf den Weg gemacht, um mir diese typisch Neapolitanische Gaumenfreude zu gönnen. Übrigens, die heutige, international verbreitete Variante der Pizza mit Teig, Tomatensauce und Käse als Basis stammt vermutlich aus Neapel. Aber wie es so ist im Leben, meine Vorfreude wurde bereits vor dem Eingang zur Pizzeria erheblich gedämpft. Eine riesige Menschentraube hungriger Gäste wartete mit den verteilten Wartenummern in den Händen auf Einlass in den Pizza Gourmet Tempel. Anstatt den avisierten 45 Minuten hatten wir über eine Stunde draussen gewartet; es dauerte dann nochmals 30 Minuten bis uns die Pizza serviert wurde. Man hat die Wahl zwischen Pizza Margherita oder Marinara. Die Pizza war gut aber für meinen Geschmack nicht überragend! Der Teig ist anders als in anderen Pizzerias, vermutlich handelt es sich um ein altes Rezept. Für mich war die Pizza jedoch viel zu feucht, sie war „matschig“ mit dem Vorteil, dass sie auch für ältere Menschen und Kinder leicht essbar ist. Zusammenfassend muss ich sagen, dass mein Geschmack nicht von Bedeutung ist, andere Gäste waren begeistert vom „da Michele“! Aus diesem Grund empfehle ich euch einen Besuch dieser Pizzeria wo ihr dann euer eigenes Urteil bilden könnt.

Categories: Blogroll, Italy, Restaurant, Travel | Tags: , , , | 2 Comments

A culinary quest through Peru, Piranhas inclusive!

The piranhas are predatory, swarming freshwater fish and occur mainly in the tropical waters of South America. They attack their victims with their sharp teeth and consume them down to the bones. Probably the aggression behavior of these fish is a bit exaggerated, but so I remember these predators from adventure movies. However, I did not expect to find these predators in the menu card of one of the best restaurants in the world.

A “meal” at the Restaurant Central in Lima, Peru is an unforgettable experience. The guests will be guided through the Peruvian flora and fauna in different processing steps and with the most different ingredients, including Piranhas! The 17-course tasting menu was a special kind of Peruvian delicacy. We enjoyed a culinary quest through Peru. This journey began 10 meters below sea level with “Rock Molluscs”, before climbing up to 4100 meters with „High Andes Mountains“ and finally, after a two-hour journey of enjoyment, we finished with “Medicinales and Plant Dyes”. A “meal“ in the Central is absolutely recommended! However, an early reservation is necessary in order not to miss this culinary pleasure!

Restaurant Central Lima

Restaurant Central Lima, Peru

Die Piranhas sind räuberische, im Schwarm lebende Süßwasserfische und kommen hauptsächlich in den tropischen Gewässern Südamerikas vor. Sie attackieren ihre Opfer und fressen sie innerhalb von Sekunden mit ihren scharfen Zähnen bis auf die Knochen auf. Wahrscheinlich ist das Aggressionsverhalten dieser Fische etwas übertrieben, aber so erinnere ich mich an diese Raubfische aus Abenteuerfilmen. Ich hätte jedoch nicht erwartet, dass ich diese Raubfische in der Menu Karte eines der besten Restaurants der Welt finden würde.

Ein “Essen” im Central Restaurant in Lima, Peru, ist ein unvergessliches Erlebnis. In verschiedenen Verarbeitungsschritten und mit den unterschiedlichsten Zutaten werden die Gäste durch die peruanische Flora und Fauna geführt, Piranhas inklusive! Das Degustationsmenü mit 17 Gängen war eine peruanische Delikatesse der besonderen Art. Wir genossen eine kulinarische Entdeckungsreise durch Peru. Diese Reise begann 10 Meter unter dem Meeresspiegel mit “Rock Molluscs”, bevor wir auf 4100 Meter Höhe mit “High Andes Mountains” aufstiegen, um uns dann, nach einer zweistündigen Genuss Reise, mit “Medicinales and Plant Dyes” gesättigt zurückzulegen. Ein „Essen“ im Central ist absolut empfehlenswert! Eine frühzeitige Reservation ist aber nötig um sich diesen Genuss nicht entgehen zu lassen!

Categories: Blogroll, Peru, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , | 1 Comment

Italian Cuisine at it‘s Best

Buenas tardes a todo al mundo,por fin hoy tengo tiempo de escribir un post con uno de los ultimos platos invetados esto dias en IMPERIAL DE ALBACETE,como unas tagliatelle al cacao con salsa de tomate cherry,gambones y langostinos.Plato con una buena combinaciones de sabores con un resultado final excelente,pasta adapta a fiesta o evento especiales […]

via TAGLIATELLE AL CACAO CON SALSA DE TOMATE CHERRY,GAMBONES Y LANGOSTINOS — cocinaitaly

Categories: Blogroll, Italy, Restaurant, Travel | Tags: , | 1 Comment

Cebiche at „La Mar Cebecheria Peruana“ in Lima are delicious!

My tip for fish lovers! Raw fish were not my thing in the past; but the cebiche at La Mar Cebecheria Peruana are a treat! Even otherwise, there are delicious fish dishes and seafood from the very best. Whenever you travel to Peru, I highly recommend a visit to the restaurant La Mar in Lima, you will not regret it!

La Mar Cebecheria Peruana

Restaurant La Mar Cebecheria Peruana in Lima

Mein Tipp für Fischliebhaber! Roher Fisch waren in der Vergangenheit nicht so mein Ding; aber die Cebiche im La Mar Cebecheria Peruana sind ein Hochgenuss! Auch sonst gibt es hier köstliche Fischgerichte und Meeresfrüchte vom allerfeinsten. Wann immer Du nach Peru reisen solltest, ich kann einen Besuch des Restaurants La Mar in Lima nur empfehlen, Du wirst es nicht bereuen!

Reservation and more information: http://www.lamarcebicheria.com

 

Categories: Blog, Blogroll, Peru, Restaurant, Travel, Weltreisen | Tags: , , , , , | Leave a comment

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: