Malaga

Gibraltar International Airport

The Gibraltar International Airport is unique in the World. The runway crosses Winston Churchill Avenue, the only road link with Spain. For pedestrians and cars there are neither over nor underpasses to cross the airfield. Actually, the road over the runway is closed, similarly to train crossings, at every take-off and landing. 

The Airport’s terminal building is adjacent to Gibraltar’s land border with Spain and only a few hundred meters from Gibraltar‘s city center away with its busy shopping mile the „Main Street“. 

There are weekly flights by British Airways and Easyjet to Gibraltar from London, Bristol and Manchester in the United Kingdom and one weekly flight from Tangier and Casablanca by Royal Air Maroc. Spanish airlines are not flying to Gibraltar. Malaga is the nearest international airport in Spain. From there you can take a taxi to the border crossing of Gibraltar. A cheaper option is offered by a travel company from Gibraltar which runs a shuttle bus service to and from Malaga airport twice a day.

Der Internationale Flughafen von Gibraltar ist einzigartig in der Welt. Die Landebahn kreuzt die Winston Churchill Avenue, die einzige Strassenverbindung mit Spanien. Um den Flugplatz zu überqueren gibt es weder für Fussgänger noch für Autos Über- oder Unterführungen. Die Strasse über die Landebahn wird ähnlich wie bei Bahnübergängen bei jedem Start und jeder Landung gesperrt. 

Das Terminalgebäude des Flughafens grenzt an die Landesgrenze mit Spanien und ist nur wenige hundert Meter von der Innenstadt von Gibraltar mit seiner belebten Hauptstrasse der „Main Street“ entfernt. 

Es bestehen wöchentliche Flugverbindungen nach Gibraltar von London, Bristol und Manchester imVereinigten Königreich mit der British Airways und mit Easyjet sowie ein wöchentlicher Flug von Tangier und Casablanca mit der Royal Air Maroc. Spanische Fluggesellschaften fliegen nicht nach Gibraltar. Malaga ist der nächst gelegene internationale Flughafen in Spanien. Von dort gelangt man über den Landweg mit einem Taxi bis zum Grenzübergang von Gibraltar. Eine günstigere Variante offeriert seit kurzem ein Reiseunternehmen aus Gibraltar welche den Flughafen in Malaga und Gibraltar mit einem Shuttle-Bus einmal morgens und abends bedient. 

Categories: Airport, Blogroll, Gibraltar, Malaga, Spain, Travel | Tags: | 7 Comments

Picasso in Málaga, Spain

The Plaza de la Merced is one of the most famous squares in Málaga. In the middle of the Plaza stands a large neoclassical obelisk. This monument was built in honor of the general and freedom fighter Torrijos and his 48 comrades who were shot dead on the beach of Málaga in 1831 without a fair trail. However,  the Plaza de la Merced is all about Pablo Picasso; his birthplace is located on the north-western side of this square. Today, in Picasso‘s house is the Fundación Picasso with the Museo Casa Natal. I was looking forward to getting an insight into the home life of the Picasso family during their time in Málaga. Unfortunately, I was a little disappointed. There are a few exhibits of the family and drawings by the artist; but otherwise it is lacking largely original furnishings in order to make oneself an authentic picture of how little Pablo Picasso grew up. The existing furniture is mainly a collection of collected antiques from the late 19th century. Nevertheless, I still find a visit to his birthplace worthwhile, this in addition to the new Museo Picasso Malaga in the Palacio de los Condes Buenavista in Calle San Agustin. In general, the Museo Casa Natal gives a certain overview of the curriculum vitae and the early career of Pablo Picasso. Once you have completed your visit, you will find many bars around the Plaza de la Merced for delicious tapas, a refreshing beer or a fine glass of wine. And last but not least, you can rest on a small park bench next to the seated statue of Pablo Picasso and relax from the hardships of the day.

Pablo Picasso

Pablo Picasso on a bench in the Plaza de la Merced, Malaga

Die Plaza de la Merced gehört zu den berühmtesten Plätzen in Málaga.  In der Mitte der Plaza steht ein großer neoklassizistischer Obelisk. Dieses Denkmal wurde zu Ehren des Generals und Freiheitskämpfers Torrijos und seiner 48 Kameraden erbaut welche 1831 am Strand von Málaga ohne Gerichtsurteil erschossen wurden. Die Plaza de la Merced steht jedoch ganz im Zeichen von Pablo Picasso; sein Geburtshaus steht an der nord-westlichen Seite dieses Platzes. Heute befindet sich in dem Haus die Fundación Picasso mit dem Museo Casa Natal. Ich war gespannt darauf, einen Einblick in das häusliche Leben der Familie Picasso in Málaga zu bekommen. Leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Es gibt zwar ein paar wenige Exponate der Familie und Zeichnungen des Künstlers; ansonsten fehlen aber weitgehend Original Einrichtungsgegenstände um sich ein authentisches Bild machen zu können wie der kleine Pablo Picasso aufgewachsen ist. Die vorhandene Möblierung ist vorwiegend eine Sammlung zusammengetragener Antiquitäten aus jener Zeit des späten 19. Jahrhundert. Als Ergänzung zum neuen Museo Picasso Malaga im Palacio de los Condes Buenavista in der Calle San Agustin finde ich einen Besuch des Geburtshauses trotzdem empfehlenswert. Generell gibt das Museo Casa Natal doch einen gewissen Überblick über den Lebenslauf und den Werdegang von Pablo Picasso.

Plaza de la Merced Malaga

Obelisk on the Plaza de la Merced, Malaga

Nach dem Museumsbesuch findet man viele Bars rundum die Plaza de la Merced für leckere Tapas, ein erfrischendes Bier oder ein feines Glass Wein. Und ganz zum Schluss, kann man sich auf einer kleinen Parkbank neben der sitzenden Statue Pablo Picasso von den Strapazen des Tages ausruhen.

Categories: Art, Blogroll, Kunstmaler, Malaga, Museum, Spain, Travel | Tags: , , , , , | 9 Comments

Gibraltar International Airport

The Gibraltar International Airport is unique in the World. The runway crosses Winston Churchill Avenue, the only road link with Spain. For pedestrians and cars there are neither over nor underpasses to cross the airfield. Actually, the road over the runway is closed, similarly to train crossings, at every take-off and landing. 

The Airport’s terminal building is adjacent to Gibraltar’s land border with Spain and only a few hundred meters from Gibraltar‘s city center away with its busy shopping mile the „Main Street“. 

There are weekly flights by British Airways and Easyjet to Gibraltar from London, Bristol and Manchester in the United Kingdom and one weekly flight from Tangier and Casablanca by Royal Air Maroc. Spanish airlines are not flying to Gibraltar. Malaga is the nearest international airport in Spain. From there you can take a taxi to the border crossing of Gibraltar. A cheaper option is offered by a travel company from Gibraltar which runs a shuttle bus service to and from Malaga airport twice a day.

Der Internationale Flughafen von Gibraltar ist einzigartig in der Welt. Die Landebahn kreuzt die Winston Churchill Avenue, die einzige Strassenverbindung mit Spanien. Um den Flugplatz zu überqueren gibt es weder für Fussgänger noch für Autos Über- oder Unterführungen. Die Strasse über die Landebahn wird ähnlich wie bei Bahnübergängen bei jedem Start und jeder Landung gesperrt. 

Das Terminalgebäude des Flughafens grenzt an die Landesgrenze mit Spanien und ist nur wenige hundert Meter von der Innenstadt von Gibraltar mit seiner belebten Hauptstrasse der „Main Street“ entfernt. 

Es bestehen wöchentliche Flugverbindungen nach Gibraltar von London, Bristol und Manchester imVereinigten Königreich mit der British Airways und mit Easyjet sowie ein wöchentlicher Flug von Tangier und Casablanca mit der Royal Air Maroc. Spanische Fluggesellschaften fliegen nicht nach Gibraltar. Malaga ist der nächst gelegene internationale Flughafen in Spanien. Von dort gelangt man über den Landweg mit einem Taxi bis zum Grenzübergang von Gibraltar. Eine günstigere Variante offeriert seit kurzem ein Reiseunternehmen aus Gibraltar welche den Flughafen in Malaga und Gibraltar mit einem Shuttle-Bus einmal morgens und abends bedient. 

Categories: Airport, Blogroll, Gibraltar, Malaga, Spain, Travel | Tags: | 2 Comments

Plaza de la Merced in Málaga, Spain

The Plaza de la Merced is one of the most famous squares in Málaga. In the middle of the Plaza stands a large neoclassical obelisk. This monument was built in honor of the general and freedom fighter Torrijos and his 48 comrades who were shot dead on the beach of Málaga in 1831 without a fair trail. However,  the Plaza de la Merced is all about Pablo Picasso; his birthplace is located on the north-western side of this square. Today, in Picasso‘s house is the Fundación Picasso with the Museo Casa Natal. I was looking forward to getting an insight into the home life of the Picasso family during their time in Málaga. Unfortunately, I was a little disappointed. There are a few exhibits of the family and drawings by the artist; but otherwise it is lacking largely original furnishings in order to make oneself an authentic picture of how little Pablo Picasso grew up. The existing furniture is mainly a collection of collected antiques from the late 19th century. Nevertheless, I still find a visit to his birthplace worthwhile, this in addition to the new Museo Picasso Malaga in the Palacio de los Condes Buenavista in Calle San Agustin. In general, the Museo Casa Natal gives a certain overview of the curriculum vitae and the early career of Pablo Picasso. Once you have completed your visit, you will find many bars around the Plaza de la Merced for delicious tapas, a refreshing beer or a fine glass of wine. And last but not least, you can rest on a small park bench next to the seated statue of Pablo Picasso and relax from the hardships of the day.

Pablo Picasso

Pablo Picasso on a bench in the Plaza de la Merced, Malaga

Die Plaza de la Merced gehört zu den berühmtesten Plätzen in Málaga.  In der Mitte der Plaza steht ein großer neoklassizistischer Obelisk. Dieses Denkmal wurde zu Ehren des Generals und Freiheitskämpfers Torrijos und seiner 48 Kameraden erbaut welche 1831 am Strand von Málaga ohne Gerichtsurteil erschossen wurden. Die Plaza de la Merced steht jedoch ganz im Zeichen von Pablo Picasso; sein Geburtshaus steht an der nord-westlichen Seite dieses Platzes. Heute befindet sich in dem Haus die Fundación Picasso mit dem Museo Casa Natal. Ich war gespannt darauf, einen Einblick in das häusliche Leben der Familie Picasso in Málaga zu bekommen. Leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Es gibt zwar ein paar wenige Exponate der Familie und Zeichnungen des Künstlers; ansonsten fehlen aber weitgehend Original Einrichtungsgegenstände um sich ein authentisches Bild machen zu können wie der kleine Pablo Picasso aufgewachsen ist. Die vorhandene Möblierung ist vorwiegend eine Sammlung zusammengetragener Antiquitäten aus jener Zeit des späten 19. Jahrhundert. Als Ergänzung zum neuen Museo Picasso Malaga im Palacio de los Condes Buenavista in der Calle San Agustin finde ich einen Besuch des Geburtshauses trotzdem empfehlenswert. Generell gibt das Museo Casa Natal doch einen gewissen Überblick über den Lebenslauf und den Werdegang von Pablo Picasso.

Plaza de la Merced Malaga

Obelisk on the Plaza de la Merced, Malaga

Nach dem Museumsbesuch findet man viele Bars rundum die Plaza de la Merced für leckere Tapas, ein erfrischendes Bier oder ein feines Glass Wein. Und ganz zum Schluss, kann man sich auf einer kleinen Parkbank neben der sitzenden Statue Pablo Picasso von den Strapazen des Tages ausruhen.

Categories: Art, Blogroll, Kunstmaler, Malaga, Museum, Spain, Travel | Tags: , , , , , | Leave a comment

Flight connections to Gibraltar International Airport

The Gibraltar International Airport is unique in the World. The runway crosses Winston Churchill Avenue, the only road link with Spain. For pedestrians and cars there are neither over nor underpasses to cross the airfield. Actually, the road over the runway is closed, similarly to train crossings, at every take-off and landing. 

The Airport’s terminal building is adjacent to Gibraltar’s land border with Spain and only a few hundred meters from Gibraltar‘s city center away with its busy shopping mile the „Main Street“. 

There are weekly flights by British Airways and Easyjet to Gibraltar from London, Bristol and Manchester in the United Kingdom and one weekly flight from Tangier and Casablanca by Royal Air Maroc. Spanish airlines are not flying to Gibraltar. Malaga is the nearest international airport in Spain. From there you can take a taxi to the border crossing of Gibraltar. A cheaper option is offered by a travel company from Gibraltar which runs a shuttle bus service to and from Malaga airport twice a day.

Der Internationale Flughafen von Gibraltar ist einzigartig in der Welt. Die Landebahn kreuzt die Winston Churchill Avenue, die einzige Strassenverbindung mit Spanien. Um den Flugplatz zu überqueren gibt es weder für Fussgänger noch für Autos Über- oder Unterführungen. Die Strasse über die Landebahn wird ähnlich wie bei Bahnübergängen bei jedem Start und jeder Landung gesperrt. 

Das Terminalgebäude des Flughafens grenzt an die Landesgrenze mit Spanien und ist nur wenige hundert Meter von der Innenstadt von Gibraltar mit seiner belebten Hauptstrasse der „Main Street“ entfernt. 

Es bestehen wöchentliche Flugverbindungen nach Gibraltar von London, Bristol und Manchester imVereinigten Königreich mit der British Airways und mit Easyjet sowie ein wöchentlicher Flug von Tangier und Casablanca mit der Royal Air Maroc. Spanische Fluggesellschaften fliegen nicht nach Gibraltar. Malaga ist der nächst gelegene internationale Flughafen in Spanien. Von dort gelangt man über den Landweg mit einem Taxi bis zum Grenzübergang von Gibraltar. Eine günstigere Variante offeriert seit kurzem ein Reiseunternehmen aus Gibraltar welche den Flughafen in Malaga und Gibraltar mit einem Shuttle-Bus einmal morgens und abends bedient. 

Categories: Airport, Blogroll, Gibraltar, Malaga, Spain, Travel | Tags: | 7 Comments

Pablo Picasso in Málaga, Spain

The Plaza de la Merced is one of the most famous squares in Málaga. In the middle of the Plaza stands a large neoclassical obelisk. This monument was built in honor of the general and freedom fighter Torrijos and his 48 comrades who were shot dead on the beach of Málaga in 1831 without a fair trail. However,  the Plaza de la Merced is all about Pablo Picasso; his birthplace is located on the north-western side of this square. Today, in Picasso‘s house is the Fundación Picasso with the Museo Casa Natal. I was looking forward to getting an insight into the home life of the Picasso family during their time in Málaga. Unfortunately, I was a little disappointed. There are a few exhibits of the family and drawings by the artist; but otherwise it is lacking largely original furnishings in order to make oneself an authentic picture of how little Pablo Picasso grew up. The existing furniture is mainly a collection of collected antiques from the late 19th century. Nevertheless, I still find a visit to his birthplace worthwhile, this in addition to the new Museo Picasso Malaga in the Palacio de los Condes Buenavista in Calle San Agustin. In general, the Museo Casa Natal gives a certain overview of the curriculum vitae and the early career of Pablo Picasso. Once you have completed your visit, you will find many bars around the Plaza de la Merced for delicious tapas, a refreshing beer or a fine glass of wine. And last but not least, you can rest on a small park bench next to the seated statue of Pablo Picasso and relax from the hardships of the day.

Pablo Picasso

Pablo Picasso on a bench in the Plaza de la Merced, Malaga

Die Plaza de la Merced gehört zu den berühmtesten Plätzen in Málaga.  In der Mitte der Plaza steht ein großer neoklassizistischer Obelisk. Dieses Denkmal wurde zu Ehren des Generals und Freiheitskämpfers Torrijos und seiner 48 Kameraden erbaut welche 1831 am Strand von Málaga ohne Gerichtsurteil erschossen wurden. Die Plaza de la Merced steht jedoch ganz im Zeichen von Pablo Picasso; sein Geburtshaus steht an der nord-westlichen Seite dieses Platzes. Heute befindet sich in dem Haus die Fundación Picasso mit dem Museo Casa Natal. Ich war gespannt darauf, einen Einblick in das häusliche Leben der Familie Picasso in Málaga zu bekommen. Leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Es gibt zwar ein paar wenige Exponate der Familie und Zeichnungen des Künstlers; ansonsten fehlen aber weitgehend Original Einrichtungsgegenstände um sich ein authentisches Bild machen zu können wie der kleine Pablo Picasso aufgewachsen ist. Die vorhandene Möblierung ist vorwiegend eine Sammlung zusammengetragener Antiquitäten aus jener Zeit des späten 19. Jahrhundert. Als Ergänzung zum neuen Museo Picasso Malaga im Palacio de los Condes Buenavista in der Calle San Agustin finde ich einen Besuch des Geburtshauses trotzdem empfehlenswert. Generell gibt das Museo Casa Natal doch einen gewissen Überblick über den Lebenslauf und den Werdegang von Pablo Picasso.

Plaza de la Merced Malaga

Obelisk on the Plaza de la Merced, Malaga

Nach dem Museumsbesuch findet man viele Bars rundum die Plaza de la Merced für leckere Tapas, ein erfrischendes Bier oder ein feines Glass Wein. Und ganz zum Schluss, kann man sich auf einer kleinen Parkbank neben der sitzenden Statue Pablo Picasso von den Strapazen des Tages ausruhen.

Categories: Art, Blogroll, Kunstmaler, Malaga, Museum, Spain, Travel | Tags: , , , , , | Leave a comment

Pablo Picasso in Málaga, Spain

The Plaza de la Merced is one of the most famous squares in Málaga. In the middle of the Plaza stands a large neoclassical obelisk. This monument was built in honor of the general and freedom fighter Torrijos and his 48 comrades who were shot dead on the beach of Málaga in 1831 without a fair trail. However,  the Plaza de la Merced is all about Pablo Picasso; his birthplace is located on the north-western side of this square. Today, in Picasso‘s house is the Fundación Picasso with the Museo Casa Natal. I was looking forward to getting an insight into the home life of the Picasso family during their time in Málaga. Unfortunately, I was a little disappointed. There are a few exhibits of the family and drawings by the artist; but otherwise it is lacking largely original furnishings in order to make oneself an authentic picture of how little Pablo Picasso grew up. The existing furniture is mainly a collection of collected antiques from the late 19th century. Nevertheless, I still find a visit to his birthplace worthwhile, this in addition to the new Museo Picasso Malaga in the Palacio de los Condes Buenavista in Calle San Agustin. In general, the Museo Casa Natal gives a certain overview of the curriculum vitae and the early career of Pablo Picasso. Once you have completed your visit, you will find many bars around the Plaza de la Merced for delicious tapas, a refreshing beer or a fine glass of wine. And last but not least, you can rest on a small park bench next to the seated statue of Pablo Picasso and relax from the hardships of the day.

Pablo Picasso

Pablo Picasso on a bench in the Plaza de la Merced, Malaga

Die Plaza de la Merced gehört zu den berühmtesten Plätzen in Málaga.  In der Mitte der Plaza steht ein großer neoklassizistischer Obelisk. Dieses Denkmal wurde zu Ehren des Generals und Freiheitskämpfers Torrijos und seiner 48 Kameraden erbaut welche 1831 am Strand von Málaga ohne Gerichtsurteil erschossen wurden. Die Plaza de la Merced steht jedoch ganz im Zeichen von Pablo Picasso; sein Geburtshaus steht an der nord-westlichen Seite dieses Platzes. Heute befindet sich in dem Haus die Fundación Picasso mit dem Museo Casa Natal. Ich war gespannt darauf, einen Einblick in das häusliche Leben der Familie Picasso in Málaga zu bekommen. Leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Es gibt zwar ein paar wenige Exponate der Familie und Zeichnungen des Künstlers; ansonsten fehlen aber weitgehend Original Einrichtungsgegenstände um sich ein authentisches Bild machen zu können wie der kleine Pablo Picasso aufgewachsen ist. Die vorhandene Möblierung ist vorwiegend eine Sammlung zusammengetragener Antiquitäten aus jener Zeit des späten 19. Jahrhundert. Als Ergänzung zum neuen Museo Picasso Malaga im Palacio de los Condes Buenavista in der Calle San Agustin finde ich einen Besuch des Geburtshauses trotzdem empfehlenswert. Generell gibt das Museo Casa Natal doch einen gewissen Überblick über den Lebenslauf und den Werdegang von Pablo Picasso.

Plaza de la Merced Malaga

Obelisk on the Plaza de la Merced, Malaga

Nach dem Museumsbesuch findet man viele Bars rundum die Plaza de la Merced für leckere Tapas, ein erfrischendes Bier oder ein feines Glass Wein. Und ganz zum Schluss, kann man sich auf einer kleinen Parkbank neben der sitzenden Statue Pablo Picasso von den Strapazen des Tages ausruhen.

Categories: Art, Blogroll, Kunstmaler, Malaga, Museum, Spain, Travel | Tags: , , , , , | 5 Comments

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: