Events

It smells of OLMA

The Ostschweizerische Land- und Milchwirtschaftliche Ausstellung, or OLMA for short, is an annual agricultural trade fair held in St. Gallen since 1943 and is by far Switzerland’s largest public exhibition; about 300,000 visitors flock to St. Gallen during the eleven days of the fair in eastern Switzerland. The OLMA takes place annually in October and begins each Thursday before the “Gallentag” the feast day of St. Gall, the patron saint of St. Gallen.

The biggest attraction of this fair is the parade of a guest canton, a region or a country which presents itself to the public during the fair. The guests of honor this year are the “Fête des Vignerons” from Vevey on Lake Geneva and the “St. Galler Wine” producers. By the way, the parade leads from the train station through the city to the fairgrounds and takes place on the first Saturday of the fair, i.e., today.

The name of the fair under the abbreviation OLMA has been renamed several times during its relatively short history and today stands for “Swiss Fair for Agriculture and Nutrition”. For many visitors „Nutrition“ means Wine, Beer and St. Galler Bratwurst 🙂

Actually, for the people of St. Gallen, OLMA is not just a trade fair like many others, but it is part of their identification. It is an „Oktoberfest“ on a small scale. For many locals, these eleven days in autumn are the most beautiful days of the year! To understand this, foreign visitors should venture into the bulging, noisy, alcohol, cheese and bratwurst-flavored tasting and exhibition halls 🙂 Happy OLMA!

OLMA St. Gallen

OLMA St. Gallen

Die Ostschweizerische Land- und Milchwirtschaftliche Ausstellung oder kurz die OLMA ist eine seit 1943 jährlich durchgeführte landwirtschaftliche Messe in St. Gallen und ist mit Abstand die grösste Publikumsmesse der Schweiz; ungefähr 300’000 Besucher strömen während den elf Messetagen in die Ostschweiz nach St. Gallen. Die OLMA findet jährlich im Oktober statt und beginnt jeweils am Donnerstag vor dem „Gallentag“ dem Festtag des heiligen Gallus, des Stadtpatrons von St. Gallen. 

Zur grössten Attraktion dieser Messe gehört der feierliche Umzug eines Gastkantons, einer Region oder Landes welche sich während der Messe dem Publikum präsentieren. Die Ehrengäste in diesem Jahr sind das „Fête des Vignerons“ aus Vevey am Genfersee und der „St. Galler Wein“ Produzenten. Übrigens der Umzug führt vom Bahnhof durch die Stadt zum Messegelände und findet heute Samstag statt.

Der Name der Messe unter dem Kürzel OLMA wurde während ihrer relativ kurzen Geschichte mehrmals umbenannt und steht heute für „Schweizer Messe für Landwirtschaft und Ernährung“. Für viele Besucher gilt das Wort “Ernährung” für Wein, Bier und St. Galler Bratwurst 🙂

Für die St. Galler ist die OLMA nicht nur eine Messe wie viele andere, sondern Teil ihrer Identifikation. Es ist ein “Oktoberfest” im kleinen Rahmen. Für viele Einheimische sind diese elf Tage im Herbst die schönsten Tage des Jahres! Um das zu verstehen, sollten sich auswärtige Besucher in die prall gefüllten, lärmigen, Alkohol-, Käse- und Bratwurstduft geschwängerten Degustations-Hallen und Festzelte der Messe wagen 🙂 Happy OLMA!

Categories: Blogroll, Events, Food, Switzerland, Traditions, Travel | Tags: , | 1 Comment

The Saatchi Gallery in London

What I did not know before my visit to the Saatchi Gallery in London was that the advertising magnate Charles Saatchi, who opened it in 1985, is in the background of this art gallery. The passionate art lover thus made his extensive collection accessible to a wide audience. Admission to all exhibitions is free for visitors and the gallery was pretty empty on Saturday when I was there. The gallery, or rather the museum, has an exhibition space of approximately 50,000 square meters and is located in the former headquarters of the Duke of York on King’s Road in the Chelsea district, near Sloane Square underground station. Impressive are not only the exhibited works but also the gallery itself. Someone took a historic building and turned it into one of the best museums in the world. The gallery has just the right size, the lighting is superb, the navigation inside is child’s play, the elevators are fast and comfortable. In short, the architecture is invisible, it serves the main purpose of exhibiting art and is not a self-staging of an architect.

Saatchi Gallery

Saatchi Gallery

Was ich vor meinem Besuch der Saatchi Galerie in London nicht wusste war, dass im Hintergrund dieser Kunststätte der Werbemagnat Charles Saatchi steht welcher sie 1985 eröffnete. Der passionierte Kunstliebhaber machte damit seine umfangreiche Sammlung einem breiten Publikum zugänglich. Der Eintritt zu allen Ausstellungen ist für die Besucher kostenlos und die Galerie war ziemlich leer am Samstag als ich dort war. Die Galerie oder besser gesagt das Museum hat eine Ausstellungsfläche von ungefähr 50.000 m² und befindet sich im ehemaligen Hauptquartier des Duke of York an der King’s Road im Stadtteil Chelsea in der Nähe der U-Bahn-Station Sloane Square. Beeindruckend sind nicht nur die ausgestellten Werke sondern auch die Galerie selbst. Jemand nahm ein historisches Gebäude und verwandelte es in eines der besten Museen der Welt. Die Galerie hat genau die richtige Grösse, die Beleuchtung ist hervorragend, die Navigation im Inneren ist ein Kinderspiel, die Aufzüge sind schnell und bequem. Kurz gesagt, die Architektur ist unsichtbar, sie dient dem Hauptzweck, Kunst auszustellen und ist keine Selbstinszenierung eines Architekten. 

Categories: Art, Blogroll, Events, Kunst, Museum, Travel, United Kingdom | Tags: , | 1 Comment

The Frieze Art Fair London

The Frieze Art Fair in London is a contemporary art fair set up by the publishers of the art magazine Frieze. For me, visiting this fair is like a journey into the past; during the 1980s, I lived „on and off“ in an apartment overlooking Regent’s Park just a stone’s throw away from the Frieze Art Fair.

This event has been taking place every October since 2003 and is now one of the world’s most important art fairs. Several tents specially set up for the occasion on the edge of Regent’s Park offer space for about 170 galleries from 30 countries; and the approximately 60,000 visitors receive a comprehensive insight into the latest trends in contemporary art during the five-day duration of this fair.

By the way, the Regent’s Park is one of the most beautiful, peaceful, varied and elegant parks I know. Every time I’m in London, I do not miss to visit this beautiful park in the heart of London.

Frieze Art Fair

Frieze Art Fair – Entrance

Die Frieze Art Fair in London ist eine von den Herausgebern der Kunstzeitschrift Frieze ins Leben gerufene Messe für zeitgenössische Kunst. Für mich ist der Besuch dieser Messe wie eine Reise in die Vergangenheit; denn in den 1980er Jahren wohnte ich „on and off“ in einer Wohnung mit Blick über den Regents Park unweit vom heutigen Messegelände der Frieze Art Fair.

Diese Veranstaltung findet seit 2003 jeweils im Oktober statt und zählt inzwischen zu den weltweit bedeutendsten Kunstmessen. Ein für diesen Anlass speziell aufgestellte Zelte am Rande des Regent‘s Park bieten Platz für über 170 Gallerien aus 30 Ländern; und die 60‘000 Besucher erhalten während der fünftägigen Dauer dieser Messe einen umfassenden Einblick in die neusten Trends zeitgenössischer Kunst.

Übrigens der Regents Park ist einer der schönsten, friedlichsten, abwechslungsreichsten und elegantesten Parks die ich kenne. Jedes Mal wenn ich London bin, verpasse ich es nicht diesen wunderschönen Park im Herzen Londons zu besuchen.

Categories: Art, Blogroll, Events, Kunst, Travel, United Kingdom, Weltreisen | Tags: , | Leave a comment

The Arsenale in Venice, Italy

Through the gate “Ingresso dall’acqua” navigated in the heydays of the Venetians their ships and galleys which were built in the Arsenale. The Arsenale is located in the Castello district. Since the 12th century it has been the shipyard and naval base of the mighty maritime republic of Venice. Before the age of industrialization, the Arsenale was Europe’s largest production facility and, with its various buildings, warehouses and port, a model for other naval arsenals in Europe. Also, the Arsenale was a symbol of the economic strength, politics and military power of the Republic of Venice. 

Since 1980, the Arsenale has become the venue for the Biennale on the occasion of the 1st International Architecture Exhibition. The same rooms with their infinitely long hallways are also used for the International Art Exhibition “La Biennale di Venedig” for the open space. 

The Giardini, a few hundred meters walk from the Arsenale is the traditional site of the „La Biennale di Venedig“ Art Exhibitions and hosts 29 pavillions of other countries which present „their“ artists once every second year to the visitors of this outstanding event in Venice. Bye the way, the Biennale exists since 1895 and will again open the doors next year!

Ingresso dall‘acqua

Ingresso dall’acqua

Durch das Tor “Ingresso dall’acqua” navigierten in der Blütezeit der Venezianer ihre Schiffe und Galeeren, die im Arsenale gebaut wurden. Das Arsenale befindet sich im Stadtteil Castello und ist seit dem 12. Jahrhundert Werft und Marinestützpunkt der mächtigen Seerepublik Venedig. Vor dem Zeitalter der Industrialisierung war das Arsenale Europas grösste Produktionsstätte und mit seinen verschiedenen Gebäuden, Lagerhallen und dem Hafen ein Vorbild für andere Marinearsenale in Europa. Das Arsenale war auch ein Symbol für die wirtschaftliche Stärke, Politik und militärische Macht der Republik Venedig.

Arsenale

Arsenale

Das Arsenale ist seit 1980 Schauplatz der Biennale anlässlich der 1. Internationalen Architekturausstellung. Die gleichen Räume mit ihren unendlich langen Räume werden auch für die Internationale Kunstausstellung “La Biennale di Venedig” ausserhalb des Gardini genutzt.

Die Giardini, ein paar hundert Meter vom Arsenale entfernt, ist der traditionelle Ort der Kunstausstellungen “La Biennale di Venedig” und beherbergt 29 Pavillons anderer Länder, die alle zwei Jahre den Besuchern dieser außergewöhnlichen Veranstaltung in Venedig „ihre“ Künstler vorstellen. Übrigens die Biennale existiert seit 1895 und im nächstes Jahr werden die Tore dieser Kunstausstellung wieder geöffnet!

Categories: Art, Blogroll, Events, History, Italy, Kunst, Museum, Travel | Tags: , , , , | 2 Comments

„La Boule d’Or“ of Dieter Meier

A few days ago I travelled to Zurich by train. On the way to my meeting place with a friend, I walked through the great hall of the Zurich train station. And there, near the exit of the hall, in the direction of the river Limmat, is it, illuminated in a transparent shaft with the mass of about 50x50x30 cm, the gilded ball with the name “La Boule d’Or Centenaire”, which since May 9, 2008 is displayed for one hundred years. An art action by Dieter Meier, a successful Zurich musician (“Yellow” together with Boris Blank), entrepreneur and action artist. The ball is taken out of the shaft 8 times and rolled over a distance of 12 meters on the “Bois du voyage d’or”, the last time on May 9, 2108. Do not miss the next take-out on August 28, 2033 🙂 Further information about the Golden Ball can be found on Dieter Meier’s website „Association des Maitre de Rien” under following link.

La Boule d'Or Centenaire

La Boule d’Or Centenaire

Vor ein paar Tagen bin ich wieder einmal mit dem Zug nach Zürich gefahren. Auf dem Weg zu meinem Treffpunkt mit einem Freund ging ich durch die große Halle des Zürcher Bahnhofs. Und dort, nahe dem Ausgang der Halle, in Richtung Limmat, ist sie, beleuchtet in einem durchsichtigen Schacht mit den Massen von ca. 50x50x30 cm, die vergoldete Kugel mit dem Namen “La Boule d’Or Centenaire”, die seit dem 9. Mai 2008 für hundert Jahre ausgestellt wird. Eine Kunstaktion von Dieter Meier, ein erfolgreicher Zürcher Musiker (“Yellow” zusammen mit Boris Blank), Unternehmer und Aktionskünstler. Die Kugel wird 8 Mal aus dem Schacht genommen, und über eine Distanz von 12 Meter auf dem “Bois du voyage d’or” ausgerollt, das letzte Mal am 9. Mai 2108. Verpassen Sie nicht den nächste Entnahme am 28. August 2033 🙂 Weitere Informationen zur Goldenen Kugel finden Sie auf der Website von Dieter Meier‘s “Association des Maitre de Rien” unter folgendem Link.

Categories: Art, Blogroll, Events, Kunst, Museum, Switzerland, Train, Travel | Tags: | 2 Comments

The „Art Escape 2018“ at Palazzo Zenobio in Venice, Italy

The „Art Escape 2018“ in Venice was opened on Saturday with a great vernissage. This exhibition of contemporary art lasts until 20 October and gives an interesting insight into the work of mainly Italian artists. With eight paintings, Irene Müller is one of the few foreign artists in this high-profile exhibition.

The „Art Escape 2018“ is located in one of the most beautiful baroque palaces of the lagoon city of Venice. It is not far from Campo Santa Margherita and very close to the Chiesa dei Carmini. The Palazzo Zenobio not only offers an ideal environment for art exhibitions, but also a beautiful park.

The palazzo is located on a canal and the exhibition rooms are facing the canal and the park inside. The Palazzo was built in 1690 by the Zenobio family. At that time the Zenobio’s were well-known patrons and famous philanthropists. The Palazzo was long the seat of the College of Padri Armeni Mechitaristi di San Lazzaro. The Salone degli Specchi, an 18th-century jewel with frescoes by Louis Dorigny, is located on the main floor. The frescoes by Gregorio Lazzarini and the paintings by Luca Carlevarijs in the Sala degli Stucchi are also admirable.

The „Art Escape 2018“ offers an excellent opportunity for art and history lovers to visit this beautiful baroque palazzo.

Salone degli Specchi, Palazzo Zenobio „Art Escape 2018“

Salone degli Specchi, Palazzo Zenobio „Art Escape 2018“

Die Art Escape 2018 in Venedig wurde am Samstag mit einer grossartigen Vernissage eröffnet. Diese Ausstellung zeitgenössischer Kunst dauert bis zum 20. Oktober und gibt einen interessanten Einblick in die Arbeit hauptsächlich italienischer Künstler. Mit acht Bildern ist die Künstlerin Irene Müller eine der wenigen ausländischen Teilnehmerinnen an dieser hochkarätigen Ausstellung.

Artist Irene Mueller

Artist Irene Mueller

Das Art Escape 2018 befindet sich in einem der schönsten Barockpaläste der Lagunenstadt Venedig. Es ist nicht weit von Campo Santa Margherita und ganz in der Nähe der Chiesa dei Carmini. Der Palazzo Zenobio bietet nicht nur ein ideales Umfeld für Kunstausstellungen, sondern auch einen wunderschöne Gartenanlage. 

Vernissage - Opening „Art Escape 2018“

Vernissage – Opening „Art Escape 2018“

Der Palazzo liegt an einem Kanal und die Ausstellungsräume sind zum Kanal und zum Park im Innern ausgerichtet. Der Palazzo wurde 1690 von der Familie Zenobio erbaut. Zu dieser Zeit waren die Zenobio’s bekannte Gönner und berühmte Philanthropen. Der Palazzo war lange Sitz des Kollegiums der Padri Armeni Mechitaristi di San Lazzaro. Der Salone degli Specchi, ein Juwel aus dem 18. Jahrhundert mit Fresken von Louis Dorigny, befindet auf dem Hauptgeschoss. Die Fresken von Gregorio Lazzarini und die Gemälde von Luca Carlevarijs in der Sala degli Stucchi sind ebenfalls bewundernswert.

Für Kunst- und Geschichtsinteressierte bietet die Art Escape 2018 eine ausgezeichnete Gelegenheit, diesen wunderschönen barocken Palazzo zu besichtigen.

Categories: Art, Blogroll, Events, History, Italy, Kunst, Travel | Tags: , , | 10 Comments

International Day of Peace on September 21st

Today, on 21st September, peace will be in focus. In 2001, the United Nations declared this day to be the World Day of Peace or International Day of Peace. This was done to strengthen the peace idea between peoples and nations at least during one day of the year. Given the current troubled times and the many terrible wars, it is a good reason to pause for a moment and to remember the many innocent victims. Let’s hope together for a peaceful and harmonious future for all people on this beautiful and unique earth! Think about what you can do for peace not only today but for any day!

International Day of Peace

International Day of Peace

Heute, am 21. September, steht der Frieden im Fokus! Dieser Tag wurde 2001 von den Vereinten Nationen zum Weltfriedenstag oder zum Internationalen Tag des Friedens erklärt. Dies geschah, um die Friedensidee zwischen den Völkern und Nationen zumindest an einem Tag des Jahres zu stärken. Angesichts der gegenwärtigen unruhigen Zeiten und der vielen schrecklichen Kriege ist es ein guter Grund, für einen Moment innezuhalten und sich an die vielen unschuldigen Opfer zu erinnern. Lasst uns zusammen für eine friedliche und harmonische Zukunft für alle Menschen auf dieser schönen und einzigartigen Erde hoffen! Denk darüber nach, was du für Frieden tun kannst, nicht nur heute, sondern für jeden Tag!

Categories: Blogroll, Events, World | Tags: , , | 3 Comments

Wine Tours in Bulgaria

Bulgaria Wine Tours organizes full-service wine tours to Bulgaria but there is much more to it than simply tasting wines. The tours combine wine tastings and winery visits with the cultural heritage, history, cuisine and nature of Bulgaria. They like to call themselves a tour operator that focuses on wine & food tourism with a touch of cultural and rural tourism. You do not have to be a wine connoisseur to enjoy their tours. Bulgaria Wine Tours are enjoyable and accessible to anyone who prefers vacations with a heavy focus on wine, food and culture. For those who are wine connoisseurs or would like to organize a tour for a wine club or a group of wine professionals, they take great pride on offering special interest tours that focus exclusively on wine and food. Get in touch for a customized tour itinerary that fits all of your needs.

Bulgaria Wine Tours offers guided private or group tours in Bulgaria’s wine regions.

Contact Bulgaria Wine Tours

Dear Travelers, in order to to get in touch with Bulgaria Wine Tours, please write them an E-Mail: info@bulgariawinetours.com or contact Bulgarian Wine Tours through their website: http://www.bulgariawinetours.com

Post written in co-operation with Bulgaria Wine Tours

 

Bei Bulgarian Wine Tours organisieren wir Full-Service-Wein-Touren nach Bulgarien, aber es gibt viel mehr als nur Weine zu probieren. Die Touren verbinden Weinproben und Weingüterbesuche mit dem kulturellen Erbe, Geschichte, Küche und der Natur Bulgariens. Sie nennen uns gerne einen Reiseveranstalter, der sich auf den Wein- und Lebensmittel-Tourismus mit einem Hauch von Kultur- und Landtourismus konzentriert. Sie müssen kein Weinkenner sein, um die Touren von Bulgarian Wine Tours zu genießen. Die Touren sind angenehm und zugänglich für jeden, der Urlaub mit einem starken Fokus auf Wein, Essen und Kultur bevorzugt. Für diejenigen, die Weinkenner sind oder eine Tour für einen Weinclub oder eine Gruppe von Weinprofis organisieren möchten, ist Bulgaria Wine Tours gerne bereit, spezielle Interessen-Touren anzubieten, die sich ausschließlich auf Wein und Essen konzentrieren. Kontaktieren Sie Bulgaria Wine Tours für eine maßgeschneiderte Reiseroute, die all Ihren Bedürfnissen entspricht.

Bulgarian Wine Tours bietet geführte private oder Gruppenreisen in Bulgariens Weinregionen an.

150FD7A3-4E30-4634-AB81-A8E7A2909C91

Kontakt Bulgaria Wine Tours

Liebe Reisende, um mit Bulgaria Wine Tours in Kontakt zu treten, schreiben Ihnen  bitte ein E-Mail: info@bulgariawinetours.com oder kontaktieren Sie Bulgaria Wine Tours über ihre Website: http://www.bulgariawinetours.com

Artikel geschrieben in Zusammenarbeit mit Bulgaria Wine Tours

 

Categories: Blogroll, Bulgarien, Events, Food, Nature, Restaurant, Travel | Tags: , , , | Leave a comment

August 1st, National Day in Switzerland

Switzerland celebrates its national day on the 1st of August. This day is not celebrated with a large military parade, as is customary in many other countries, but it is more of a contemplative and introspective occasion for the Swiss. Prayers for people and homeland, the singing of the national anthem and the ringing of church bells build in many communities the core of the ceremony. People decorate their homes with Swiss, cantonal and communal flags and in most places, the public buildings, squares and main streets are to be flagged by law. The official celebrations usually begin in the afternoon or early evening. In most communities, a public figure gives a speech and the local brass band plays the national anthem. At dusk, children light their lanterns and everywhere private or public fireworks are lit. The August fire, a burning pile of wood or the far-visible bonfires on mountain peaks and hills are part of every national day. Due to the extremely high temperatures of over 30 degrees and very little rainfall in recent days, the authorities banned fireworks or fires in the open, unless they are lit on lakes with a reasonable distance to the shore. Personally, I was very pleased with this ban, because the explosion of fireworks terrify animals and causes unnecessary fine dust to the detriment of humans and nature!

For this year’s celebration of the national day, I decided to watch the festivities from afar and booked a boat trip on lake Zug with a delicious buffet and folk music entertainment.

Lake Zug on the Swiss National Day

Lake Zug on the Swiss National Day

Die Schweiz feiert am 1. August ihren Nationalfeiertag. Dieser Tag wird nicht mit einer großen Militärparade gefeiert, wie es in vielen anderen Ländern üblich ist, sondern es ist eher ein besinnlicher in sich gekehrter Anlass für die Schweizer. Gebete für Volk und Vaterland, das Singen der Nationalhymne und das Geläut von Kirchenglocken gehört an vielen Orten zum jährliche Zeremoniell. Die Menschen schmücken ihre Häuser mit Schweizer-, Kantons- und Gemeindeflaggen und an den meisten Orten sind die öffentlichen Gebäude, Plätze und Hauptstraßen gesetzlich zu beflaggen. Die offiziellen Feierlichkeiten beginnen in der Regel am Nachmittag oder frühen Abend. In den meisten Gemeinden hält eine Person des öffentlichen Lebens eine Rede und die lokale Blaskapelle spielt die Nationalhymne. In der Dämmerung zünden Kinder ihre Lampions an und überall werden private oder öffentliche Feuerwerke abgebrannt. Das Augustfeuer, ein brennender Holzhaufen oder die weit sichtbaren Höhenfeuer auf Berggipfeln und Hügeln gehören zu jedem Nationalfeiertag. Aufgrund der extrem hohen Temperaturen von über 30 Grad und sehr geringen Niederschlägen in den letzten Tagen, verboten die Behörden Feuerwerke oder das entzünden von Feuern, es sei denn, diese werden auf Seen mit einer angemessenen Entfernung zum Ufer entfacht. Ich persönlich war sehr erfreut über dieses Verbot, denn das Abbrennen von Feuerwerkskörpern erschreckt die Tiere und verursacht im ganzen Land unnötigen Feinstaub zum Schaden von Mensch und Natur!

Für die diesjährige Feier des Nationalfeiertages entschied ich mich, die Feierlichkeiten aus der Ferne zu beobachten und buchte eine Bootsfahrt auf dem Zuger See mit einem köstlichen Buffet und Volksmusik-Unterhaltung.

Categories: Blogroll, Events, Switzerland, Traditions, Travel | Tags: , | 4 Comments

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: